Rückblick: Die Jubilare der Schweizer IT

LAN Computer: Netzwerk-Pionier

Während das Wort «Computer» 1989 schon jedermann geläufig war, wussten die meisten mit der Abkürzung «LAN» noch nichts anzufangen. Deshalb entschieden sich Christian Passath und Reto Bertschi, ihre Firma «LAN Computer Systems» zu nennen. Beide waren zuvor Angestellte der Bieler Firma EIM Computer, die sie in der Gründerzeit unterstützte.
Reto Bertschi und Christian Passath (von links) stossen im Hafen von Miami auf LAN Computer Systems an
Quelle: LAN Computer Systems
Während eines privaten Ausflugs nach Miami entwarfen Passath und Bertschi ihr Geschäftsmodell und eröffneten am 1. September 1989 an der Werkstrasse 35 in Lyss ihr eigenes Unternehmen. Die Firma zählte zunächst 3,5 Vollzeitstellen: Passath war der Verkäufer, Bertschi der Techniker, Sandra Bürki die Sekretärin und Ursula Lauper die Teilzeit-Technikerin. Anfangs konzentrierte sich die Firma getreu ihres Namens auf die Konzeption und Installation von Netzwerk-Infrastrukturen. Die Technologie war noch nicht standardisiert, IBMs Token Ring und Ethernet waren die vorherrschenden Alternativen.
Um die Aktivitäten zu kanalisieren, wurde 1993 die Firma LAN Services ausgegründet. Fortan beschäftigte sich LAN Computer mit der Projektberatung und dem Verkauf von Hard- und Software. LAN Services übernahm die Wartungs- und Support-Arbeiten. Die neue Tochterfirma entwickelte sich bis in die 2000er-Jahre zum Full Service Provider, der alle Triple Play Services (Kabel-Internet, Kabel-Telefonie und Digital-TV) abdeckte. Dafür vermarktete LAN Services zusammen mit zehn Kabelnetzfirmen im Espace Mittelland das Produkt QuickLine. 2006 übernahm der Kabelnetzverband Besonet die LAN Services. Neu firmierte das Unternehmen als Finecom Telecommunications und wurde zum zweitgrössten Kabelnetzbetreiber der Schweiz.
Im Zuge der Ausgliederung von LAN Services wurden die Netzwerk-, Service- und Support-Abteilungen wieder in LAN Computer integriert. Die mittlerweile 40-köpfige Belegschaft wandelte sich zu einem Full-Service-Systemintegrator für Netzwerke sowie Hard- und Software. Der Kundenkreis umfasste vorwiegend Unternehmen und Schulen im Espace Mittelland sowie im Berner Jura.
Zuletzt war LAN Computer in den Schlagzeilen, als Mitinhaber Christian Passath 2013 die Aktien des langjährigen Teilhabers Reto Bertschi übernahm. Letzterer ist heute noch Inhaber der Firma Netrics, die er 1999 ebenfalls zusammen mit Passath gegründet hatte.


Das könnte Sie auch interessieren