Google IO 09.05.2018, 11:39 Uhr

«Hey Google, ruf mal beim Coiffeur an!»

Künstliche Intelligenz und noch einmal künstliche Intelligenz. Und Android P. Diese Neuerungen hat Google an seiner Entwicklerkonferenz vorgestellt.
Ganz im Fokus von Googles Entwicklerkonferenz in Mountain View stand einmal mehr die künstliche Intelligenz. Wie Apple betonte auch Google-Chef Sundar Pichai gleich zu Beginn der diesjährigen «Google I/O» in diesem Zusammenhang etwa die Bedeutung neuer Software-Partnerschaften mit grossen Spitälern. Aber nach einer langen Ausholphase mit interessanten Beispielen wie Sprachfetzenanalyse und Iris-Scans zur frühzeitigen Krankheitsdiagnostik gab es dann noch auch einige spannende Software-Neuigkeiten.

Machine Learning – auch bei Gmail

Ein Kernprodukt für Google sei in diesem Jahr vor allem Gmail gewesen, dem kürzlich eine grössere Design-Renovation zuteil wurde, wobei wir ja eigentlich schon länger nichts mehr von Inbox gehört haben. Um die Bedeutung des neuen Gmails zu unterstreichen, gab es noch ein Software-Zückerchen. So soll nun, während man tippt, mit dem Feature Smart Compose, zumindest in Englisch, die künstliche Intelligenz auch dezent bei der Wortvorhersage helfen.
(Quelle: pd)


Das könnte Sie auch interessieren