«Hey Google, ruf mal beim Coiffeur an!»

AR Street View

Ziemlich interessant: Die nächste Google-Maps-Version wird über die Kamera AR Street View unterstützen
Quelle: Google/YouTube
Sehr vielversprechend klingt eine Augmented-Reality-Funktion für Google Maps. Bei dem Kartendienst soll bald die Kamera die Street-View-Bilder hervorkramen können, wenn man zum Beispiel aus einer Unterführung kommt. So muss man nicht mehr lange überlegen, ob es geradeaus, nach links oder nach rechts geht. Allerdings scheint noch nicht ganz klar, ob es sich dabei erst um eine frühe Tech-Demo handelt. Ausserdem kommt demnächst die Bildanalyse-Software Google Lens auf verschiedene Kamera-Apps und erhält eine Reihe neuer Features, die sich allerdings noch in der Beta-Phase befinden. So muss man zur Nutzung des intelligenten Informationsscanners nicht mehr eine separate App öffnen. Lens wird sogar zum Copy/Paste-Werkzeug von Text aus der realen Umgebung, weil es ähnlich wie Google Translate nun auch Wörter aus der Umgebung erkennt. Wie immer bleibt bei den vielen Neuerungen, speziell beim Google Assistant, der genaue Zeitplan und die Verteilung nach Sprachregion noch abzuwarten.


Das könnte Sie auch interessieren