«Hey Google, ruf mal beim Coiffeur an!»

Das bringt Android P

Android P, der Nachfolger zu Android Oreo, sei mehr als ein Betriebssystem, betonte Google gerne. Auch hier gab es eine geballte Ladung intelligenter Funktionen. Die Rede ist von einem neuen Feature namens Adaptive Battery, das sich beim Akkuverbrauch stärker an die User-Gewohnheiten anpasst. Versprechen will der Konzern aus Mountain View bis zu 30 Prozent mehr Akkulaufzeit. Dabei spiele insbesondere die automatische Helligkeit des Smartphones eine Rolle.
Auch viel künstliche Intelligenz soll es bei Android P geben
Quelle: Google/YouTube
Eine Funktion namens Adaptive Brightness soll sich zudem stärker den persönlichen Helligkeitsgewohnheiten anpassen, sodass man nicht ständig etwas nachregeln müsse. Machine Learning gibt es jetzt auch bei der Vorhersehbarkeit des App-Nutzungsverhaltens, den App Actions. Sucht man zum Beispiel über Google Now nach einem Konzert-Ticket, kann es mit einer häufig genutzten Ticket-Dienst-App gleich gekauft werden. Für Entwickler soll der Aufwand gering sein, da nur eine XML-Datei erforderlich werde.


Das könnte Sie auch interessieren