Kongress «DSAGLive» 07.09.2020, 12:56 Uhr

CEO Christian Klein diskutiert mit SAP-Kunden

Am virtuellen Kongress «DSAGLive» hat der CEO von SAP seine Teilnahme zugesagt. Christian Klein will mit DSAG-Vorstand Marco Lenck über die Zukunftspläne des ERP-Riesen diskutieren.
Christan Klein stand im Vorjahr noch als COO von SAP auf der Bühne des DSAG-Kongresses
(Quelle: computerworld.ch)
Der Jahreskongress der Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe wird aufgrund der Corona-Situation grösstenteils in den virtuellen Raum verlegt. Der Anlass «DSAGLive» soll vom 12. bis 16. Oktober 2020 stattfinden. Wie in Vergangenheit machen Keynotes von DSAG-Vorstand Marco Lenck und einem SAP-Vertreter den Auftakt. Und wie im Vorjahr wird sich Christian Klein auch 2020 an seine Kunden wenden – diesmal nicht mehr als Chief Operating Officer, sondern als CEO.
In seinem Vortrag will Klein einen «digitalen Weckruf» senden: «Wir freuen uns, an der ‹DSAGLive› unsere Strategie und Lösungen vorzustellen. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten werden wir die sehr gute Zusammenarbeit zwischen DSAG und SAP nutzen, um unsere Kunden auf ihrem Weg hin zum ‹Intelligenten Unternehmen› weiterhin nachhaltig zu unterstützen», lässt sich der CEO im Vorfeld des Kongresses in einer Mitteilung der DSAG zitieren.
Wie im Vorjahr legt die DSAG an dem Anlass den Schwerpunkt auf die Integration der verschiedenen Lösungen des deutschen Herstellers. SAP selbst hat dazu mittlerweile ein passendes Programm angekündigt. Demnach sollen bis Ende Jahr Roadmaps entlang von vier zentralen Prozessen umgesetzt werden: vom Verkaufsprozess (Lead-to-Cash), über den Einkauf (Source-to-Pay) und die Personalverwaltung (Recruit-to-Retire) bis zur Verwaltung der kompletten Lieferkette (Design-to-Operate). «Diese vier Hauptprozesse werden wir an der ‹DSAGLive› einem Fakten-Check unterziehen und auch im Sinne der Nachhaltigkeit auf den Prüfstand stellen», kündigt Lenck an. Dabei wollen die DSAG-Vertreter fokussieren auf unter anderem die durchgängige Benutzererfahrung, harmonisierte und übergreifende Datenmodelle sowie Ende-zu-Ende-Prozesse.
Die Keynotes und Diskussionen an der «DSAGLive» werden live aus dem Studio im Kongresszentrum Rosengarten Mannheim gestreamt. Für die Fachvorträge im schon jetzt prall gefüllten Kongressprogramm werden die Referenten aus ihrem Büro oder Home Office zugeschaltet. Die komplett virtuelle Partnerausstellung kann von den registrierten Teilnehmern bereits vor dem Anlass besucht werden. Die DSAG erwartet circa 3000 Gäste.
Hinweis: Computerworld ist Medienpartner der «DSAGLive».


Das könnte Sie auch interessieren