22.07.2008, 14:46 Uhr

Amazon legt Web-2.0-Dienste lahm

Technische Probleme bei Amazons Online-Dateispeicherdienst "S3" haben einigen Web-2.0-Seiten den Garaus gemacht. Auch europäische Nutzer waren von den Schwierigkeiten betroffen.
Sowohl amerikanische als auch europäische Surfer standen letzten Sonntag vor einigen Problemen, wenn Sie verschiedene Web-2.0-Seiten aufrufen wollten. Gestern outete sich Amazon.com öffentlich als Verursacherin. Deren Online-Dateispeicherdienst "S3" fiel demnach am vergangenen Sonntag während acht Stunden aus - mit weitreichenden Folgen: So wurden unter anderem Twitter, die Foto-Sharing-Seite SmugMug sowie der Blog "The Huffington Post" blockiert. Inzwischen funktioniert S3, ein Teil der Amazon Web Services (AWS), wieder ordnungsgemäss. Ähnliche, wenn auch kürzere AWS-Ausfälle haben sich in der Vergangenheit bereits mehrmals ereignet.


Das könnte Sie auch interessieren