Events 04.09.2019, 06:03 Uhr

Digitalisierung erleben am Digitaltag

In der Schweiz hat am Dienstag der dritte Digitaltag stattgefunden. Der Bevölkerung wurden dabei an zwölf Standorten im ganzen Land die Facetten der Digitalisierung an rund 300 kostenlosen Aktivitäten näher gebracht.
Ausprobieren war am Digitaltag angesagt
(Quelle: Digitalswitzerland )
Offiziell lanciert wurde der von Digitalswitzerland initiierte Aktionstag am Dienstagmittag von Bundespräsident Ueli Maurer in Bern. Er hatte zusammen mit Wirtschaftsminister Guy Parmelin das Patronat der Veranstaltung übernommen, wie digitalswitzerland mitteilte.
Ziel des Digitaltages war es, die Digitalisierung erlebbar zu machen und den Dialog rund um das Thema zu fördern. Dies geschah mit «tell», einer eigens dafür geschaffenen Veranstaltungsreihe.

Rege genutzt

Die Gelegenheit zum Dialog sei rege genutzt worden, hiess es in einer am Abend gezogenen Bilanz: Über 270'000 Personen hätten landesweit vor Ort, Hunderttausende zudem auf dem Livestream bei Youtube und allen anderen digitalen Kanälen die Digitalisierung hautnah erlebt. Mehr als 1000 Personen diskutierten an den verschiedenen «tell»-Veranstaltungen mit.
Die Besucher des Digitaltags erhielten beispielsweise die Möglichkeit, an Diskussionsrunden im World Café Format über Veränderungen, Hoffnungen und Ängste rund um die Digitalisierung mit Experten zu diskutieren. Die Menschen sollten die Digitalisierung an den verschiedenen Veranstaltungen nicht nur erleben können, sondern sich auch aktiv einbringen.


Das könnte Sie auch interessieren