26.01.2006, 20:05 Uhr

IT mit Fokus auf den Mehrwert

Nachdem die IT in den Anfängen nach Effizienz getrieben wurde, forcierte man die IT in den 90er Jahren vor allem in Richtung Prozessorientierung und Effektivität. Um heute zu überleben, muss die IT vor allem die Ertragsorientierung lernen. *Bruno Gantenbein
Bereits werden verschiedene Governance-Disziplinen in der Geschäftswelt thematisiert, umgesetzt und angewandt. Die heute wohl bekannteste ist Corporate Governance, welche für börsenkotierte Unternehmen weltweite Rahmenbedingungen (national, OECD, EU, USA) für die Unternehmensführungen und deren Aktionäre schafft. IT Governance wird ebenfalls seit ein paar Jahren thematisiert und weitere werden dazu kommen. Bei neuen Disziplinen fragt man sich natürlich immer, warum gerade jetzt diese Diskussio-nen zunehmend aufkommen. Und Governance ist in der Tat ein Kernthema unserer Zeit. Mangelndes Vertrauen in das Management, mangelnde Transparenz in die Geschäftsaktivitäten und das heute zunehmende Bedürfnis nach Sicherheit rufen nach transparenten Rahmenbedingungen in der Zusammenarbeit der verschiedenen Stakeholders eines Unternehmens, eben der Ruf nach Governance. Der Ruf nach IT Governance entspringt ursprünglich genau den erwähnten Aspekten. Die Unternehmensführungen verstanden oder verstehen immer noch nicht, warum sie für ihre IT soviel Geld investieren müssen und scheinbar nicht den Gegenwert erhalten, den sie sich von der IT erwünschen. Die Befreiungsschläge - zum Beispiel der IT Manager muss in die Geschäftführung -- oder Outsourcing der IT, haben diese vordergründigen Prob-leme nie zufrieden stellend gelöst. Das IT Governance Institute in Rolling Meadows, USA verlagert die IT Diskussion mit ihrem IT-Governance-Ansatz von der Kostenorientierung zur Ertragsorientierung. Mit der Forderung nach Value Delivery soll die IT jederzeit eine transparente und messbare Aussage machen können, welchen Mehrwert sie für das Unternehmen schafft. Wir untermauern diese Verlagerung der Aufmerksamkeit auf die Ertragsorientierung, indem wir diese Sicht mit einem Modell darstellen, welches uns eine ganzheitliche Perspektive der IT Governance Diskussion vermittelt.
*Bruno Gantenbein ist Senior Consultant bei Intercai Schweiz


Das könnte Sie auch interessieren