Das sind die Security-Trends 2018

Immer wieder Ransomware

Mehrere Wellen von Angriffen mit Erpressersoftware prägten bereits das abgelaufene Jahr. Daran wird sich auch 2018 nicht viel ändern, denn viele Unternehmen waren in der Vergangenheit bereit, «Lösegeld» zu bezahlen.
Auch 2018 sicherlich ein Thema: Erpresserviren
(Quelle: <p class="bildquelle">Foto: Fotolia / Santiago Silver</p>)
Das ist ein fataler Ansatz, der Cyber-Kriminelle dazu verleiten wird, dieses eCrime-Business fortzuführen. Stattdessen sollten Unternehmen ihr Geld in eine schlagkräftige IT-Security-Architektur und verlässliche Backup-Systeme investieren.
Eset Security Researcher Stephen Cobb geht davon aus, dass mit der zunehmenden Vernetzung unseres Alltags – vom Fernseher über den Kühlschrank bis hin zu Kinderspielzeug – auch das Internet of Things zunehmend von Ransomware betroffen sein wird.
Bislang gab es nur Testläufe bei «Ransomware of Things», aber das könnte sich 2018 ändern. Denn die Sicherheit von IoT-Geräten und -Anwendungen kann bisher nicht mit seiner zunehmenden Verbreitung in nahezu allen Lebensbereichen Schritt halten.


Das könnte Sie auch interessieren