13.02.2017, 15:26 Uhr

Wo bleibt Sunrise mit Wi-Fi Calling?

In vielen Wohnungen herrscht schlechter Mobile-Empfang. Helfen kann das Telefonieren über WLAN. Doch die Telkos hinken noch immer hinterher.
Haust man in einem Kellergeschoss oder einer Wohnung mit gut isolierten Wänden ist der Handy-Empfang beim Telefonieren nicht immer optimal. Salt hat der Konkurrenz schon vor mehr als einem Jahr ein Schnippchen geschlagen. Als bisher erstes Unternehmen ermglichte Salt es den Kunden, Wi-Fi Calling per Prepaid oder normalem Abo auch im Ausland zu nutzen. Der Vorteil: Die Roaming-Gebühren für Gespräche entfallen. Technisch wäre die WLAN-Ausweichtechnik für Gespräche übers Handy schon mit früheren Geräten wie dem Galaxy S5 und S6 möglich gewesen. Immerhin zog kurz darauf beim iPhone auch die Swisscom nach. Trotzdem ist die Technik hierzulande noch mit einigen Hürden verbunden. Zwar ist keine App fürs Umleiten nötig, jedoch müssen Kunden meist Wi-Fi Calling explizit in den Kundeneinstellungen freischalten, wie das Konsumentenportal Verivox schreibt. Darüber hinaus funktioniert das Ganze oftmals nur mit den gebrandeten Smartphones, also mit den Telefonen, die beim jeweiligen Anbieter gekauft wurden. Doch wo bleibt Sunrise mit Wi-Fi Calling? Seit etwa Mitte Januar hat der Telko seine Webseite um neue Informationen angereichert. Dort hinterlegt ist jetzt immerhin ein allgemeiner Wegweiser, wie man theoretisch Wi-Fi Calling freischaltet. Doch der Telko scheint noch immer tief in der Testphase zu stecken. Zumindest gibt es dort keinerlei Informationen zu den bisher unterstützten Smartphones. Nächste Seite: Die Antwort von Sunrise Auf Anfrage heisst es bei Sunrise, dass man zu gegebener Zeit über die breitere Verfügbarkeit des Dienstes informieren werde. Aus einem Schreiben von Sunrise:Sunrise hat einer ausgewählten Gruppe von Kunden mit einem Sunrise Sony Xperia X & Sony Xperia XZ Handset, die Funktion Wi-Fi Calling verfügbar gemacht. Diese Kunden wurden über die Serviceerweiterung informiert. Zur Anwendung kommt dabei der aktuelle Tarifplan der Kunden. Sunrise Wi-Fi Calling ist nur in der Schweiz verfügbar. Ein wenig erstaunt uns die einseitige Kommunikation, weil zuerst nur einige Kunden informiert wurden. Vielleicht auch, weil es noch nicht viel zu kommunizieren gibt.Auf Twitter lassen schon länger einige Sunrise-Kunden ihrem Frust freien Lauf: Auch Telko-Experte Ralf Beyeler von Verivox ist verdutzt: «Weshalb testet man mit einem Gerät, das kaum verbreitet ist? Warum diese massive Einschränkung nicht auf der Infoseite steht, erstaunt mich umso mehr», fragt sich Beyeler.


Das könnte Sie auch interessieren