30.03.2012, 11:57 Uhr

Die eigenen Tweets auf WC-Papier

Wem oft die Zeit fehlt, die Twitter-Einträge von Freunden in Ruhe zu begutachten, der kann dies in Zukunft beim Toilettenbesuch «abwickeln».
Shitter bringt die Tweets der letzten Wochen auf die WC-Papierrolle
Vielen Twitter-Nutzern fehlt am PC oft die nötige Ruhe, um sich durch die unzähligen Twitter-Beiträge ihrer Freunde zu kämpfen. Das Startup-Unternehmen Shitter will hier für Abhilfe sorgen und den Toilettenbesuch zum sozialen Event machen. Für 35 Dollar und gut 25 Dollar Frachtkosten können Klopapier-Rollen bestellt werden, auf denen sich die Twitter-Einträge der letzten Wochen befinden. Das Feedback für die vier Firmen-Betreiber aus New York und Sidney, die unter dem Namen Collector's Edition an neuen Ideen arbeiten, fällt durchgehend positiv aus. Howard Lindzon, Gründer von StockTwits, hat per Twitter (wie auch sonst?) bereits eine finanzielle Beteiligung an Shitter zugesichert.

Individuell gestaltetes Klopapier passt offenbar gut zu unserer Gesellschaft, die für die neuen Möglichkeiten sozialer Medien immer schneller zu begeistern ist. Sollte die Geschäftsidee von Shitter auf Dauer erfolgreich sein, so können wir uns sicherlich schon bald auf den Konsum weiterer Vertreter wie Facebook beim Toiletten-Besuch freuen. Nur für die neuesten YouTube-Videos eignet sich Klopapier als Trägermedium eher weniger gut.


Das könnte Sie auch interessieren