22.06.2012, 10:00 Uhr

Buchhaltung einfach gemacht

KMUs können dank einer Software-Partnerschaft des Schweizer Online-Buchhalters Run my Accounts und dem Internet-Fakturierungs-Tool Billomat künftig ihre Buchhaltung-Sorgen vergessen: Beleg einscannen, Zahlungsauftrag an Bank geben, fertig.
Run my Accounts Geschäftsleitung: Nils Samuelsson, Thomas Brändle, Franz d’Huc, Jonas Mumenthaler
Viele Unternehmen kennen das wohl: die Geschäfte laufen eigentlich gut, Aufträge sind genügend da. Doch niemand hat die Zeit oder das Wissen, sich um die Buchhaltung zu kümmern und ein Treuhänder ist zu teuer. Dadurch gehen Rechnungen nicht rechtzeitig raus, Mahnungen werden verschlampt und eine Übersicht der eigenen Finanzlage kann auch nur Pi mal Daumen gemacht werden. Der Schweizer Online-Buchhalter  Run my Accounts will da Abhilfe schaffen, indem er verspricht, «die einfachste Buchhaltungslösung für KMUs anzubieten».
So funktionierts: Unternehmen versehen ihre Belege mit einem Barcode und scannen diese in eine Cloud-App ein. Ein komplexer Algorithmus sorgt dafür, dass die Belege direkt richtig verbucht werden. Da es aber fast unendlich viele Buchungsvarianten gibt und keine Software alle richtig zuordnen kann, sitzen hinter der Cloud noch zehn Treuhänder, die jeden Beleg kontrollieren. Dies erklärt uns Thomas Brändle, Geschäftsleiter und Gründer des Online-Buchhalters.
Die Belege sind also gut aufgehoben, bleibt noch die Fakturierung. Damit diese ebenfalls gewährleistet werden kann, wurde eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen Internet-Fakturierungs-Tool Billomat eingegangen. Sobald die Rechnung online eingetragen ist, wird sie verbucht. Wird von der Bank der Zahlungseingang vermeldet, sieht das der Kunde auch sofort im Fakturierungstool und erhält eine E-Mail mit der Bestätigung. Das Ganze funktioniert mit der Kreditorenbuchhaltung genau gleich, dort übernimmt die Software Tätigkeiten wie Kontieren, Belege abschreiben, Vorsteuerkontrolle oder das Ausfüllen der MWST-Abrechnung.
Insgesamt arbeiten 15 Mitarbeiter für Run my Accounts, wie oben geschrieben sind zehn davon Treuhänder. Bisher konnten 200 Kunden gewonnen werden, «mit jeder Buchung lernt die Software dazu», sagt Brändle. Damit sich das Cloud-Angebot für KMUs finanziell lohnt, kümmert sich Run my Accounts nur um das Tagesgeschäft der Kunden. Wer einen Jahresabschluss will, muss also weiterhin zum Treuhänder. 


Das könnte Sie auch interessieren