24.03.2017, 14:33 Uhr

Six partnert mit IBM Watson für Cyber Security

Der Finanzdienstleister Six will gemeinsam mit IBM ein Cyber-Sicherheitszentrum für den Finanzplatz Schweiz installieren. Der Supercomputer Watson soll bei der Datenanalyse helfen.
Der Finanzdienstleister Six will Schweizer Unternehmen zukünftig vor Cyber-Bedrohungen schützen. Dafür partnert das Unternehmen mit IBM Schweiz. Gemeinsam wollen die Firmen ein Security Operations Center auf der Basis der IBM-Lösung Watson for Cyber Security entwickeln. Das neue Center wird am Schweizer Standort von Six beherbergt, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung.
Für die neue Aufgabe sei der Supercomputer Watson mit Fachtermini zur Internetsicherheit trainiert. Die Maschine habe bereits über eine Million Dokumente geprüft, um den Experten die Analyse Tausender in natürlicher Sprache verfasster Forschungsberichte zu erlauben. Diese Inhalte liessen sich mit den herkömmlichen Methoden bis anhin nicht auswerten, erklärt IBM. Ausserdem bekomme Six einen Zugang zur Wissensdatenbank der IBM X-Force Threat Intelligence Research, in welcher permanent aktualisierte Erkenntnisse zum Kampf gegen Cyberattacken verzeichnet sind. Six hat IBM als Partner gewählt einerseits wegen des Know-hows im Bereich der Cyber-Sicherheit und des Datenschutzes, andererseits aber auch wegen der Erfahrung beim Betrieb von Security Operations Center für unterschiedliche Branchen.
###BILD_59666_fullwidth###
Der Finanzdienstleister will die Services aus dem Security Operations Center zunächst Kunden im Bankensektor anbieten. Der Schwerpunkt soll auf der Erfüllung von Audit-, Compliance- und Sicherheits-Anforderungen sowie der regulatorischen Vorgaben liegen. So will Six es den Banken erleichtern, die heutigen und zukünftigen Schweizer Datenschutzgesetze einzuhalten. «Das Six Security Operations Centers wird den Massstab für die nächste Generation solcher Services für den Schweizer Finanzmarkt setzen», sagt Robert Bornträger, Division CEO Six Global IT. Jenseits der Banken stehe das Center aber auch Kunden von IBM offen.


Das könnte Sie auch interessieren