Arbeitslose Informatiker 09.04.2014, 17:15 Uhr

Lage in Zürich entspannt sich etwas

Der März war ein guter Monat für den Zürcher Arbeitsmarkt. Auch in der Informatik konnten einige Stellen neu besetzt werden. Im Jahresvergleich schneidet die Branche aber trotzdem schlecht ab.
Die Lage auf dem Zürcher Arbeitsmarkt beruhigte sich für die Informatiker im März ein wenig
875 Informatiker waren im März im Kanton Zürich arbeitslos. Das ist den Zahlen des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich (AWA) zu entnehmen. Im Vergleich mit dem Februar stellt sich die Situation damit vorteilhafter dar, damals waren noch 917 Menschen als arbeitslose Informatiker gemeldet. Im Vergleich mit dem Vorjahr suchen aber deutlich mehr (+10,9 Prozent) Informatiker eine Stelle. Im März 2013 waren nur 798 Informatiker als arbeitslos gemeldet. Trotzdem war dies ein guter Monat für die IT-Branche. Denn 4,6 Prozent weniger Arbeitslose ist ein deutlich stärkerer Rückgang wie im Durchschnitt aller Branchen. Die Arbeitslosenquote im gesamten Kanton sank im Vergleich mit dem Vormonat nur um 2,6 Prozent. Aber im Vorjahresvergleich stieg die Prozentzahl dafür auch nicht so stark an (+4,8 Prozent), wie in der Informatik. Dennoch: In den letzten 2 Jahren gingen die Zahlen fast kontinuierlich nach oben. Ein Grund dafür könnte die Abhängigkeit die Zürcher IT-Branche vom Finanzdienstleistungssektor sein. Dies sagt jedenfalls ein Cluster-Bericht des Kantons Zürich. Demnach waren 2008 28,4 Prozent aller IKT-Beschftigten in Zrich bei einer Bank oder Versicherung ttig (PDF), wobei die beiden Grossbanken UBS und CS sogar die grössten IT-Arbeitgeber des Landes sind. «Die Abhängigkeit der IT-Branche von den Finanzdienstleistern ist sicher eine Zürcherische Besonderheit», sagt darum auch Irene Tschopp, Medienverantwortliche des AWA. Dies könnte auch den jetzigen Rückgang erklären. Wie das AWA erklärt, kann seit Beginn dieses Jahres ein leichter Rückgang der Arbeitslosen im Bereich Banken registriert werden.  In der gesamten Schweiz waren Ende 2013 3234 Informatiker arbeitslos, 11,4 Prozent mehr als 2012. Damit ist rund jeder vierte arbeitslose Informatiker im Kanton Zürich auf Stellensuche. 


Das könnte Sie auch interessieren