18.11.2008, 11:05 Uhr

EMC ruft Cloud-Computing-Tochter ins Leben

Der Storage-Experte EMC hat unter dem Namen Decho ein Tochterunternehmen gegründet. Darin sollen die Onlinespeicherservices von Mozy und die Verwaltungs-Software von Pi zusammengeführt und künftig gemeinsam vertrieben werden.
EMC-CEO Joe Tucci
Der Onlinespeicherservice Mozy wurde im September 2007 von EMC übernommen. Mozy soll als Decho-Kernprodukt vermarktet werden. Mit dem Service können Anwender Dokumente automatisch online speichern. Mozy stellt sicher, dass die aktuellen Datenversionen als Backup erhältlich sind. Die Daten sind hierbei sowohl im online abgespeicherten Zustand als auch beim Übertragen verschlüsselt.
Decho steht für "digital echo", wurde von EMC als US-Unternehmen gegründet und ist derzeit auch nur in den Vereinigten Staaten aktiv. Die EMC-Tochter soll das Onlineleben sowie alle Information verwalten, die im WWW über eine Person erhältlich sind. Hier kommt die Technik von Pi zum Einsatz. EMC hatte das Unternehmen im Februar 2008 übernommen.
Decho soll sich jedoch nicht ausschliesslich auf die Vermarktung der beiden Produkte beschränken, sondern daneben noch weitere Anwendungen entwickeln. Einem EMC-Manager zufolge will der Storage-Experte die Angebote der Tochter im Laufe des kommenden Jahres auch in Europa verfügbar machen. Allerdings betrifft dies in erster Linie die Pi-Technik, da Mozy bereits heute weltweit genutzt werden kann.
Harald Schodl


Das könnte Sie auch interessieren