Epic, Brave, Icecat und Tor 19.07.2018, 05:53 Uhr

4 Browser für mehr Privacy

Mit erhöhtem Schutz der Privatsphäre im Web unterwegs zu sein, ist das Anliegen vieler Surfer. Wir stellen 4 Browser vor, mit denen Sie Schnüffler und Datenkraken im Internet auf Diät setzen können.
(Quelle: 39485001)
Das Surfen im Web beeinträchtigt die Privatsphäre: Cookies erforschen das Verhalten der Internauten, Tracker verfolgen die Surfer auf ihren Surftouren quer durchs Netz. Hinzu kommen Internet-Unternehmen wie Facebook und Google, deren Geschäftsmodell darauf beruht, so viele Daten wie möglich über die Anwender ihrer Dienste zu sammeln.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich vor der Schnüffeltätigkeit im Netz zu schützen. Eine davon ist es, den Browser in einem Modus zu öffnen, bei dem keine Daten über die aktuelle Surftour gesammelt werden. Je nach Websurfbrett heisst das anders, Inkognito-Fenster öffnen bei Google Chrome, Private Browsing bei Mozilla Firefox, InPrivate-Browsen bei Microsoft Edge oder privater Surfmodus bei Apples Safari.
Eine weitere Methode, um vor allem den Trackern Einhalt zu gebieten, ist es, Add-on-Programme wie PrivacyBadger, Noscript oder Ghostery zu verwenden. Doch diese müssen sich die User erst zusammensuchen und installieren. Wäre es da nicht schön, wenn der Browser schon vom Start weg um die Privatsphäre des Surfers bemüht wäre, ohne dass dieser erst mühsam Einstellungen vornehmen oder Zusatzprogrämmchen installieren müsste? Ja, so etwas gibt es bereits, und zwar sowohl für das Smartphone als auch für den Desktop. Computerworld stellt hier vier dieser Surfbretter für Privacy-Bewusste vor.

Mit NoScript können Sie im Browser den Einsatz von JavaScript besser steuern. JavaScript/Java und Flash ist beim Surfen für vieles verantwortlich, was nervt oder gar unsicher ist: Ungefragt aufspringende Fenster und sich durch Hintertürchen einschleichende Werbung gehen beispielsweise auf das Konto der Programmiersprache. JavaScript einfach abschalten ist aber keine Lösung, weil viele Webseiten dann nicht mehr richtig funktionieren.



Das könnte Sie auch interessieren