05.03.2009, 15:02 Uhr

Paris Hilton als Malware-Lockvogel

Die Verbreitung der Adware VideoPlay hat sich laut dem Sicherheitsexperten Panda Security im Februar vervierfacht. Er lauert vor allem bei YouTube und Digg.com auf seine Opfer, heisst es.
Die Kriminellen missbrauchen beispielsweise Paris Hilton als Lockvogel.
Im Vergleich zum Vormonat verzeichneten die Anti-Malware Laboratorien von Panda Security laut eigenen Angaben im Februar einen Anstieg der Adware VideoPlay um 400 Prozent.
Zur Verbreitung würden vor allem Portale wie Digg.com oder YouTube missbraucht. Die Kriminellen setzen dabei Panda Security zufolge vor allem auf das Vertrauen, das die Anwender den bekannten Webseiten entgegenbringen. Auf beiden Portalen wird die Malware angeblich über Kommentare, im Fall von Digg.com zu reisserischen Stories, oder über Videos (YouTube) verteilt. Die Kommentare locken Anwender mit einem Bild und einem Pornovideo. Sobald die Seite angeklickt wird, erscheint die Aufforderung, die Datei herunterzuladen. Anstatt dieser wird jedoch Adware in das System geschleust, um Passwörter und Zugangsdaten zu entwenden.

Keine Panik

Anwender sind allerdings auf der sicheren Seite, wenn sie im Internet eine gesunde Portion Misstrauen und Vorsicht an den Tag legen. Sensationsmeldungen und Dateien, die freizügiges Material versprechen, sind bereits erste Warnsignale.


Das könnte Sie auch interessieren