Projekt «Metro-Campus Zürich» 18.01.2021, 11:15 Uhr

Green baut neuen Data-Center-Campus

In der Zürcher Gemeinde Dielsdorf entsteht der zweite Data-Center-Campus von Green. Für eine halbe Milliarde Franken baut das Unternehmen dort drei High-Density-Rechenzentren sowie einen Business Park mit drei Bürogebäuden.
Green baut in Dielsdorf den Metro-Campus Zürich
(Quelle: Green )
Green ist im Baufieber: Noch nicht einmal zwei Jahre ist es her, seit das Unternehmen auf seinem Campus Zürich-West in Lupfig sein erstes High-Density-Rechenzentrum eröffnet hat. In der Zürcher Gemeinde Dielsdorf nimmt der Anbieter nun seinen zweiten Data-Center-Campus in Angriff. Gleich drei High-Density-Rechenzentren, ein Business Park sowie integrierte Grünzonen sollen dort entstehen, wie Green mitteilt. Kostenpunkt: eine halbe Milliarde Schweizer Franken.
Den Angaben zufolge soll sich der «Metro-Campus Zürich», wie er getauft wurde, dereinst über 46'000 Quadratmeter erstrecken. Mit den Bauarbeiten will Green noch im ersten Quartal des laufenden Jahres starten. In rund einem Jahr soll dann das erste Rechenzentrum fertig sein, heisst es weiter.

Mehr Leistung für anspruchsvolle Kunden

Den neuen Campus richtet Green auf Kunden aus, die viel Leistung benötigen, also internationale Cloud-Provider, wie aus dem Communiqué zu lesen ist. Hierzu hat man das Design der Rechenzentren für höhere Leistung, effizientere Stromversorgung sowie effizientere Kühlung weiterentwickelt. Zudem soll es möglich sein, mit Luftströmungssimulationen, Kühlsystemen für die Datenräume und Abwärmenutzung für die Gebäude, den Energieverbrauch im Teil- sowie im Vollbetrieb auf einem Minimum zu halten. So verspricht Green selbst bei höchster Leistung von über 25 Kilowatt pro Rack «einen hervorragenden PUE-Wert». Die gesteigerte Leistungsfähigkeit begünstige eben High-Density-Anwendungen.
Der Metro-Campus soll zudem an ein Fernwärme- bzw. Fernkältenetz angebunden werden, das sämtliche Gebäude in der Gemeinde nutzen können.

Büro- und Gewerbeflächen als Ergänzung

Laut Green entstehen auf dem Gelände zusätzlich drei Bürogebäude, Gewerbeflächen, Grünzonen sowie eine direkte Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Für die Ansiedlung von verschiedenen Unternehmen und das Fachpersonal für den operativen Data-Center-Betrieb stellt der Anbieter eine nutzbare Gewerbe- und Bürofläche von insgesamt 11’000 Quadratmeter zur Verfügung.
Green ergänzt den neuen Campus mit drei Bürogebäuden
Quelle: Green
Schliesslich schreibt das Unternehmen, dass man mit dem neuen Data-Center-Campus auch die Georedundanz der bisherigen Rechenzentren stärken will. In Lupfig befinden sich derweil noch drei weitere Neubauten mit je 11 Megawatt in Planung. Mit dem neuen Metro-Campus sei die Aargauer Firma bald der erste Schweizer Anbieter mit zwei vollständig ausgebauten Standorten für Cloud-Provider in der Schweiz, zeigt man sich bei Green überzeugt.


Das könnte Sie auch interessieren