Microsoft Schweiz 04.10.2011, 16:21 Uhr

Petra Jenner übernimmt Führung

Ab sofort amtet Petra Jenner als Country General Manager von Microsoft Schweiz. Seit dem Abgang von Peter Waser bekleidete sie die Funktion bereits ad interim.
Petra Jenner leitet per sofort die Schweizer Microsoft-Niederlassung
Microsoft Schweiz hat Petra Jenner zur definitiven Chefin ernannt. Jenner tritt somit nun definitiv die Nachfolge von Peter Waser an, der seit Anfang Oktober in der Westeuropa-Organisation des Software-Riesen die Servicesparte leitet. Bisher führte Jenner die helvetische Niederlassung der Redmonder ad interim. In ihrer neuen Funktion als Country General Manager bei Microsoft Schweiz ist Jenner für rund 550 Mitarbeitende zuständig. Darüber hinaus verantwortet sie die Pflege und den Ausbau des Partnernetzwerkes der eidgenössischen Filiale. Jenner berichtet direkt an Klaus Holse Andersen, Vice President Microsoft Western Europe. Den Redmondern zufolge verfügt die neue Schweiz-Chefin über «ausgewiesene Kenntnisse in den Bereichen CRM-Business-Lösungen, Database Software sowie Infrastruktur-, Netzwerk- und Security-Technik». Vor ihrem Wechsel zu Microsoft Schweiz leitete Jenner die österreichische Filiale des Software-Giganten. Davor arbeitete die 46-Jährige in leitender Funktion für Unternehmen wie Check Point Software oder Sybase. Mit der Ernennung von Jenner zur neuen Schweiz-Chefin werden die eidgenössischen Dependancen der drei IT-Schwergewichte Microsoft, IBM und HP nun allesamt von Frauen geleitet. Dies ist umso bemerkenswerter, da empirischen Studien zufolge Frauen der Berufseinstieg generell nach wie erschwert wird und sich ihre Karrieren langsamer und unbefriedigender entwickeln als jene ihrer männlichen Kollegen (mehr dazu lesen Sie im Artikel «Fachkrftemangel in der Schweiz»). Isabelle Welton hat im Januar 2010 den Vorsitz der Geschftsleitung bei IBM Schweiz bernommen. Hauke Stars ist bereits seit Anfang 2007 die Geschftsfhrerin der Schweizer HP-Filiale.
Harald Schodl


Das könnte Sie auch interessieren