07.09.2017, 14:30 Uhr

Die besten Apps zur 2-Faktor-Authentifizierung im Überblick

Online-Konten lassen sich dank einer 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) mit einer zusätzlichen Sicherheitsebene schützen. Über 2FA-Apps gelingt die Anmeldung auch ganz ohne Netzverbindung bequem auf dem Smartphone.
Nahezu alle namhaften Hersteller bieten für Ihre Lösungen mittlerweile eine optionale Anmeldung per 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) an. Diese dient als zusätzliche Sicherheitsebene für Online-Konten. In der Praxis ist damit neben dem eigentlichen Passwort ein zusätzlich generierter Code für den Login erforderlich, der meist per SMS, Mail oder USB-Tokens bereitgestellt wird. Einen universellen Ansatz für die 2FA-Anmeldung verfolgen Authentifizierungs-Apps. Mit Ihnen können Nutzer nahezu alle 2FA-Zugänge in einer einzigen Anwendung verwalten. Im Gegensatz zum Versand der Anmelde-Codes via SMS oder Mail ist auch keine Verbindung ins Mobilfunknetz oder Internet für eine Anmeldung erforderlich. Die 2FA-Zugänge werden meist über QR-Codes oder einen eigens generierten Schlüssel angelegt. Welche 2FA-Apps sich am besten für eine komfortable und möglichst sichere Anmeldung unter Android und iOS eignen, erfahren Sie im Folgenden:

Authy: Allrounder mit Backup-Funktion

Die von der Firma Twilio entwickelte App Authy punktet mit einem reichhaltigen Funktionsumfang. Die Lösung unterstützt eine breite Auswahl an Web-Diensten wie Facebook, Dropbox, Amazon, Gmail sowie achstellige Tokens. Ausserdem erlaubt Authy die verschlüsselte Sicherung der 2FA-Zugänge in der Cloud sowie eine Synchronisierung der Zugänge über mehrere Geräte hinweg. Dadurch lässt sich der Zugriff auf Online-Konten selbst im Fall von Diebstahl oder Hardware-Defekten gewährleisten. Allerdings erfordert die App selbst ebenfalls einen Account beim Hersteller. Neben den Smartphone-Apps ist die Lösung auch als Chrome-Erweiterung erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren