09.11.2017, 19:05 Uhr

Dynatrace übernimmt das Zürcher Start-up Qumram

Das US-Unternehmen Dynatrace kauft Qumram aus Zürich. Die Compliance-Lösung des Zürcher Start-ups soll künftig das Angebot für Digital-Experience-Analysen von Dynatrace ergänzen.
Mit seiner Compliance-Lösung für Banken und Versicherungen hat das Zürcher RegTech-Start-up Qumram diverse Preise – im Frühjahr etwa den Swiss FinTech Award – abgeräumt und sich zu einem der vielversprechendsten Jungunternehmen der Schweiz gemausert. Nun wird Qumram von Dynatrace geschluckt, wie das auf Digital-Performance-Management spezialisierte US-Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gibt. An die amerikanische Firma gehen ebenfalls sämtliche Rechte an der Qumram-Lösung. Sie basiert auf einer sogenannten «Session-Replay-Technologie» für mobile und webbasierte Anwendungen. Damit lassen sich Interaktionen auf allen digitalen Kanälen rechtssicher aufzeichnen und hinterher wieder abrufen.
Laut eigenen Angaben will Dynatrace Qumrams Lösung erst überarbeiten und danach in die eigene integrieren. Sie werde so Teil eines erweiterten Angebots im Bereich der Digital-Experience-Analysen, welches Anfang 2018 auch den Markt kommen werde. Die Entscheidung für die Akquisition sei allerdings nicht nur auf Basis von passenden technologischen Funktionen gefällt worden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Geschäftsführung von Dynatrace habe auch Synergien bei der Fokussierung auf Innovationen und der Förderung einer starken Development-Teamkultur erkannt. Das US-Unternehmen übernimmt deshalb auch sämtliche Ingenieure des Zürcher Start-ups. Im Rahmen der Übernahme solle das Entwicklungsteam in Barcelona im kommenden Jahr gar verdoppelt werden.
«Mit der Integration der Qumram-Lösung und Übernahme der hochqualifizierten Ingenieure erweitern wir unsere Marktführerschaft im Bereich Digital Experience durch modernen Verhaltensanalysen, welche die Session Replay mit unseren KI-Analysefunktionen kombinieren», wird Dynatrace CEO John Van Siclen in der Pressemitteilung zitiert. Patrick Barnert, CEO von Qumram, freue sich darüber, die Produktvision des Start-ups durch die globale Reichweite und Kundenbasis von Dynatrace weiter zu verwirklichen. Zu finanziellen Details äusserten sich die beiden Unternehmen nicht.


Das könnte Sie auch interessieren