Auf einen Kaffee mit  - Thomas Wettstein, CEO, Avectris 15.08.2018, 14:30 Uhr

«Mit den Kindern aktiv die Natur zu erleben, gibt mir viel Energie»

Thomas Wettstein ist CEO des Badener IT-Dienstleisters Avectris. Im persönlichen Interview erklärt Wettstein was die smarte Schweiz für ihn bedeutet, weshalb er ein elektronisches Patientendossier nutzen will und was er machen würde, wenn er drei Wünsche frei hätte.
Thomas Wettstein ist CEO beim IT-Dienstleister Avectris.
(Quelle: NMGZ)
Computerworld: Sie kommen morgens gerne in die Firma, weil...
Thomas Wettstein, CEO, Avectris: Da es keinen Spass machen würde, die Avectris-Geschichte alleine zu schreiben. Ganz abgesehen davon, dass es ohne die vielen kompetenten Kolleginnen und Kollegen bei Avectris sowie unsere Kunden und Partnern auch gar nicht klappen würde.
CW: Mitarbeiterführung bedeutet für Sie ...
Wettstein: Eine Vision auf eine Art und Weise zu ver­mitteln, dass diese ansteckend wirkt. Hierfür muss man
Eigenschaften wie Kundenorientierung, Berufsstolz, Ausdauer und Fokussierung vorleben. Mit anderen Worten: Führung heisst, Mitarbeitenden einen sinn- und freudestiftenden Rahmen geben, der sie zu Höchstleistung motiviert.
CW: Der bisher grösste Erfolg Ihrer Karriere ist ...
Wettstein: Dass ich immer wieder engagierte Menschen mit hohen Anforderungen an sich selbst kennengelernt habe, von denen ich viel lernen durfte.
CW: Das aktuelle Monatsthema lautet «Smarte Schweiz». Smart bedeutet für Sie ...
Wettstein: Faktenbasierte Analysen, erarbeiten einer effektiven Lösung und die richtigen Anstösse geben, damit diese Lösung erfolgreich umgesetzt werden kann. Findet man dann noch einen besonders einfachen, eleganten und nicht offensichtlichen Lösungsweg, bereitet mir das besondere Freude.
CW: Leben Sie in einem Smart Home?
Wettstein: Ja, wir haben einige smarte Komponenten ins­talliert. Es ist einfach praktisch.
CW: Weshalb werden Sie ein elektronisches Patientendossier (EPD) nutzen?
Wettstein: Hauptsächlich aus Komfortgründen. Ich möchte beispielsweise an Impftermine erinnert werden. Ein EPD sichert auch Qualität und Effizienz in der Behandlung, stellt meinen Willen wie Organspende sicher und ist mein kleiner persönlicher Beitrag zur Eindämmung der Kosten­explosion im Gesundheitswesen.
CW: Sie haben drei Wünsche frei: Diese lauten ...
Wettstein: Gesundheit, den Moment geniessen können und selbstbestimmtes Handeln in persönlichen Belangen.
CW: Auf diesen Social Networks sind Sie unterwegs ...
Wettstein: Man findet mich auf den professionellen sozia­len Netzwerken LinkedIn und Xing.
CW: Wenn Sie nicht Geschäftsführer von Avectris wären, käme folgender Job infrage ...
Wettstein: Dann würde ich eine anspruchsvolle, sinnstiftende Transformation und erfolgreiche Entwicklung einer anderen Organisation gestalten.
CW: Ihr Tipp für eine Auszeit ...
Wettstein: Das Gute liegt so nah: Aktiv etwas in der Natur mit den Kindern erleben oder sie für etwas zu begeistern und ihre leuchtenden Augen zu sehen, gibt mir viel Energie und lädt meine Batterien wieder auf.
CW: Für den Business Lunch gehen Sie gerne ins …
Wettstein: Am liebsten gehe ich in das Restaurant Spedition bei uns in Baden. Es liegt nur drei Gehminuten vom Bahnhof und von Avectris entfernt.
CW: Ihr Lieblingsessen ...
Wettstein: Ganz klar weisse Seeländer Spargeln und Fisch vom Pelletgrill.
CW: An der Bar bestellen Sie ...
Wettstein: Ein Glas Château Musar.
CW: Wenn Sie nicht arbeiten, dann ...
Wettstein: Verbringe ich Zeit im Kreise meiner Familie auf dem Wasser oder auf den Ski.
CW: Zu Hause ist ...
Wettstein: Wo meine Familie ist.
CW: Der Spitzname in Ihrer Jugend lautete ...
Wettstein: Eiffel, von La Tour Eiffel. Der Spitzname spielte auf meine Körpergrösse an.
CW: Ihr Spitzname heute …
Wettstein: Mein Spitzname ändert sich abhängig von der Welt, in der ich mich gerade befinde. Also ob ich bei meiner Familie, mit Freunden oder beruflich unterwegs bin.
CW: Diesen Film haben Sie zuletzt gesehen ...
Wettstein: «The Post» von Steven Spielberg.
Zur Person
Thomas Wettstein
leitet seit 2014 als CEO Avectris. Der Badener IT-Dienstleister konzentriert sich mit rund 270 Mitarbeitenden auf den Schweizer Mittelstand. Vor seiner Zeit bei Avectris war Wettstein während acht Jahren CIO der BKW, arbeitete bei IT-Dienstleistern als Berater, Projektleiter und Bereichsleiter für ERP-Systeme und war als Dozent für Wirtschaftsinformatik tätig. Der 47-jährige promovierte Wirtschaftsinformatiker lebt mit seiner Frau, zwei Kindern und einem Hund im französischsprachigen Teil des Drei-Seen-Landes.


Das könnte Sie auch interessieren