28.11.2016, 07:19 Uhr

Threema startet Reseller-Programm

Die Schweizer Software-Schmiede Threema hat ein Reseller-Programm für Threema Work gestartet. Dadurch können nun auch IT-Dienstleister den verschlüsselten Messenger-Dienst ihren Kunden anbieten.
Der Schweizer Hersteller Threema und einer der helvetischen WhatsApp-Konkurrenten bietet seinen verschlüsselten Smartphone-Messenger-Dienst Threema Work sowie das Threema Gateway für die Integration mit On-Prem-Lösungen jetzt auch im Rahmen eines Reseller-Programms an. Threema-Partner sollen dabei von speziellen Wiederverkaufs- und Weiterempfehlungskonditionen profitieren. Threema Work ist für Android, iOS und Windows Phone erhältlich, ein Web-Client für den Zugriff per Desktop-PC oder Notebook ist ebenfalls in Entwicklung.

Threemas Sicherheitskonzept

Die professionelle Messaging-Lösung will Massstäbe in puncto Datenschutz und Sicherheit setzen. Hierzu kommt bei der Nachrichtenübertragung eine vollständige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mittels Elliptic Curve Diffie-Hellman (ECDH) / Curve25519 zum Einsatz. Die auf dem Endgerät gesicherten Nachrichten sind mit AES-256 verschlüsselt und optional mit einer Passphrase gesichert. Hinzu kommt eine dezentrale Verwaltung von personenbezogenen Daten. Chats, Kontaktlisten und Gruppen sind ausschliesslich auf den Endgeräten der Anwender gesichert - eine Spiegelung auf Servern erfolge nicht. Indessen sollen regelmässige Sicherheits-Audits die Zuverlässigkeit der Lösung gewährleisten. Nächste Seite: Mit oder ohne MDM

Mit oder ohne MDM

Threema Work lässt sich je nach Bedarf mit oder ohne MDM-Systeme verteilen. Die Messaging-Lösung unterstützt unter anderem Android for Work (ab Android 5.0) und Managed App Configuration (ab iOS 8.0) sowie die MDM-Systeme MobileIron, Citrix XenMobile, IBM MaaS360, VMware airwatch, datomo oder SOTI.
Die Administration und Nutzerverwaltung bei Threema Work erfolgt über das sogenannte  Management-Cockpit. Dort können Administratoren unter anderem die Nutzerzahl verwalten, unternehmensspezifische Kontaktlisten einrichten oder eine Übersicht zu allen aktiven Nutzern einsehen.

Made in Switzerland kommt an

Die Übernahme von WhatsApp durch den Social-Media-Riesen Facebook sorgte im Jahr 2014 für viel Skepsis bei Privatnutzern. Nicht Wenige wechselten aus Datenschutzsorgen zu alternativen Diensten wie Threema. Weitere Informationen zum Funktionsumfang von Threema Work sind in einer ausfhrlichen Produkt-Dokumentation (PDF) erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren