19.10.2011, 15:33 Uhr

Die Gewinner der Swiss ICT Awards 2011

An den diesjährigen Swiss ICT Awards hat ein Newcomer gleich zwei Preise ergattert.
Die Swiss ICT Awards 2011 wurden am gestrigen 18. Oktober 2011 im KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern vergeben. In der Newcomer-Kategorie waren junge ICT-Unternehmen nominiert, die laut dem Verband SwissICT «dank sehr innovativen Lösungen das Potenzial aufweisen, künftig eine bedeutende Rolle einzunehmen». Zum Sieger dieser Kategorie wurde schliesslich das Start-up joiz erkoren. Der TV-Sender verschmilzt Internet, soziale Netzwerke, Mobilität und Fernsehen zu einer Plattform und adressiert jüngere Zuschauer. Auch dieses Jahr wurde ein «Public Award» vergeben - als Ergänzung zur Wahl der Gewinner durch die Fachjury. Die Ausmarchung in dieser Kategorie erfolgte mittels Online-Abstimmung und hat joiz zu einer zweiten Auszeichnung verholfen.In der Kategorie Champion hat sich Noser Engineering die Auszeichnung gesichert. Der Software-Dienstleister ist Gründungsmitglied der Open Handset Alliance (Android). Nächste Seite: People Awards People Awards Zusätzlich zu den Enterprise- und Public-Awards wurden auch in diesem Jahr zwei prägende Persönlichkeiten der Schweizer ICT-Industrie gewürdigt. Die Auszeichnungen haben Laurent Haug (Newcomer) und Markus Gross (Champion) bekommen. Laurent Haug, Jungunternehmer aus der Romandie, ist Gründer und Präsident der in Europa und Asien tätigen Lift Conference. Markus Gross ist Professor für Informatik an der ETH Zrich, Leiter des Computer Graphics Laboratory und Direktor von Disney Research Zurich. Seit über 20 Jahren ist er in der Grundlagenforschung in den Bereichen Computergrafik, Bilderzeugung und -anzeige, geometrische Modellierung sowie Computeranimation tätig. Gross sitzt im Vorstand zahlreicher internationaler Forschungseinrichtungen, Gesellschaften und Organisationen. Als Unternehmer hat er unter anderem Cyfex und LiberoVision mitgegründet.Jury-Vorsitzender Adolf J. Dörig betonte laut SwissICT, dass es sich bei den Ausgezeichneten des «People Awards» um Persönlichkeiten handelt, die durch ihre erfolgreiche fachliche, kommunikative und unternehmerische Arbeit national und international wirken. In diesem Sinne seien sie effektive internationale Botschafter des vielschichtigen und erfolgreichen ICT-Sektors der Schweiz, heisst es. Nächste Seite: Alle Gewinner im Überblick Alle diesjährigen Preisträger im Überblick ! TABELLE !Harald Schodl


Das könnte Sie auch interessieren