IKT-Strategie des Bundes 19.04.2018, 06:23 Uhr

Bundesrat aktualisiert IKT-Masterplan

Der Bundesrat hat den Masterplan 2018 zur Umsetzung der IKT-Strategie des Bundes aktualisiert. Hauptfokus soll demnach auf der Digitalisierung der Verwaltung und dem Aufbau eines RZ-Verbunds.
Der Bundesrat will die Digitalisierung in der Verwaltung vorantreiben
(Quelle: pd)
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung am Mittwoch den aktualisierten Masterplan zur Umsetzung der laufenden IKT-Strategie für die Jahre 2016 bis 2019 gutgeheissen. Der Masterplan wird jedes Jahr nachgeführt und nennt prioritäre Massnahmen.
Er ist Grundlage für die bundesweit koordinierte Umsetzung der IKT-Strategie, die auf amts- und departementsübergreifende Informatik-Themen ausgerichtet ist. Erstellt wird er vom Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB), zusammen mit den Departementen und der Bundeskanzlei.
Übersicht Strategieumsetzung 2016–2019 mit geplanten Meilensteinen (Stand April 2018)
Quelle: Bund
Die Digitalisierung der Verwaltung ist ein Kernthema der IKT-Strategie für die Jahre 2016 bis 2019. Demnach sollen innerhalb der Bundesverwaltung prioritäre Digitalisierungsthemen und -vorhaben identifiziert werden, wie es in der Mitteilung des ISB hiess.
Weiter vorangetrieben wird gemäss Masterplan unter anderem der Aufbau eines Rechenzentrum-Verbundes. Dieses seit 2012 verfolgte Ziel steht laut neuem Masterplan «vor der Verwirklichung». Und unter dem Schwerpunkt «Steuerung und Führung» wird die IKT-Strategie des Bundes für die Jahre 2020 bis 2023 vorbereitet.


Das könnte Sie auch interessieren