19.09.2011, 15:11 Uhr

Die besten Open-Source-Tools

CRM, ERP und Co.: Für all diese Bereiche gibt es Open-Source-Programme. Hier kommen die besten des laufenden Jahres.
Ob professionelle Datenbanksuche, Content Management auf der Unternehmenswebseite, Kundendatenverwaltung, Prozess-Management oder Datenaufbereitung - auch alle Aufgaben der Business-IT lassen sich mit quelloffenen Programmen erledigen. Die besten Open-Source-Vertreter in der Kategorie Business-IT-Tools haben die Experten unserer US-Schwesterpublikation «Infoworld» in ihren Testlabors genau unter die Lupe genommen und mit dem Bossie-Award 2011 (Bossie = Best of Open Source Software) ausgezeichnet.

Apache Lucene / Solr

Die Lucene-Such-Engine und der dazugehörige Server Solr sind die richtigen Tools für professionelle Suchergebnisse. Lucene durchsucht Dokumente im Volltextmodus. In der aktuellen Version 3.3 wurden unter anderem die Rechtschreibprüfung und die Suchgeschwindigkeit weiter verbessert. Mittlerweile ist die Lösung derart ausgereift, dass beispielsweise Twitter viele seiner Keyword-Suchroutinen mit Lucene bewerkstelligt. » Apache Lucerne

Bonita Open Solution

Der neue Prozess-Designer des BPM-Tools im Whiteboard-Stil sieht schick aus und ermöglicht schnelles Modellieren ganz ohne Programmierkenntnisse. Selbsterstellte Web-Apps lassen sich dank des eingebauten Simulators direkt im Programmfenster testen. Bonita unterstützt BPMN2- und BPEL-Workflows, die der Anwender automatisieren, überwachen und verbessern kann. Schnittstellen zu den gängigsten Datenbank- und Messaging-Lösungen sind vorhanden. » Bonita Open Solution

Drupal

Im Januar feierte das Drupal-Projekt den Release von Version 7, die viele HTML5-Features bietet. Die WYSIWYG-Editoren sind einfacher zu bedienen, die Administrationsmenüs «schweben» über dem Inhalt und nicht zuletzt wurde die Sicherheit verbessert – vieles, was in früheren Versionen als Add-on nachgebessert werden musste, ist nun direkt in Drupal eingebaut. » Drupal Auf der nächsten Seite gehts weiter.

Openbravo ERP

Benutzeroberfläche und Arbeitsumgebungen von Openbravo wirken frisch und aufgeräumt, alle Datenquellen und Widgets sind noch besser miteinander verknüpft und die Arbeitsgeschwindigkeit hat sich auch verbessert. Das Framework für Finanz-, Warehouse- und Einkaufs-Funktionen ist da das beste Beispiel. Die neuen Features in der Benutzerverwaltung, gerade im Bereich des rollenbasierten Zugangs und der individuell gestalteten Dashboards, machen ebenfalls einen guten Eindruck. Verschiedene neue Ausgabewege (wie die Amazon Cloud) erleichtern den produktiven Start in Openbravo zudem enorm. » Openbravo ERP

Pentaho BI Suite

Die Suite für Open Source Business Intelligence erlaubt es nun auch technisch unbeschlagenen Anwendern, professionelle Ad-Hoc-Reports zu erstellen. Die GUI für das Web-basierte Reporting ist einfach zu erlernen und macht komplexe Daten grafisch anspruchsvoll darstellbar. » Pentaho BI Suite

SugarCRM

Salesforce-Automatisierung und Kundensupport als Open-Source-Lösung? Hier bietet sich SugarCRM an. Der Dauergast in diesen Charts brachte es in den vergangenen Monaten zwar nur auf kleine Updates, die hatten es dafür aber in sich. Der mobile Zugriff und die sozialen Funktionen wurden um einiges verbessert, hinzu kam ein Plug-In für Lotus Notus. » SugarCRM

WordPress

Lösungen für Content-Management, Blog-Verwaltung und Publishing gibt es viele. Joomla und Drupal gehören ebenso dazu wie WordPress. Keines ist jedoch so einfach zu bedienen und zu implementieren wie das letztgenannte WordPress – auch die Anpassungsmöglichkeiten suchen immer noch ihresgleichen. Ob nun Kalender- und Bildergaleriefunktionen oder Schnittstellen zu grossen Shop-Portalen wie Amazon: WordPress macht einfach das, was man erwartet. » WordPress


Das könnte Sie auch interessieren