Pressemitteilung 23.04.2020, 14:30 Uhr

Lifetime für Data-Center Hardware erhöhen - Ohne Wartung

So sichern Sie ihre Hardware ab, wenn sich ihre Server- oder Storage-Migration verzögert
(Quelle: Hardwarewartung.com)
Ausgaben müssen nun auf Wichtigkeit überprüft werden und werden nur genehmigt, wenn sie unternehmenskritisch sind. Selbst wenn Sie das Budget frei bekommen würden, gibt es nicht genügend Ressourcen, um die Migration in der geplanten Zeit umzusetzen. Es wird also zu Verzögerungen kommen, die Frage ist nur wie lange. Grundsätzlich ist diese Situation kein Problem, weil die alten Systeme noch mindestens ein bis zwei Jahre durchhalten würden. Das einzige Problem ist die fehlende Wartung.
Die Verlängerung des alten Wartungsvertrages kommt nicht in Frage, weil die Kosten dermassen hoch sind, dass sie in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. Was tun Sie nun?
Gehen Sie das Risiko ein, ihre Core-Infrastruktur ohne Wartung zu betreiben und dadurch vielleicht sogar die Existenz ihrer Firma zu gefährden?
Dieses Problem haben viele IT-Verantwortliche oft auch ohne eine Corona-Krise. Nach spätestens fünf Jahren muss die Server-Hardware neu angeschafft werden. Bei Storage-Hardware können es auch mal sieben Jahre sein. Aber spätestens dann ist die Wartung für das Storage teurer als die Neuanschaffung, inklusive fünf Jahre Wartung. Eine Migration macht also wirtschaftlich Sinn. Leider sind solche Migrationen nicht nur eine wirtschaftliche Angelegenheit. Wichtiger ist, dass auf den zentralen IT-Systemen unternehmenskritische Daten und Applikationen liegen.
Die Übertragung der Daten auf eine neue IT-Infrastruktur muss aufs Penibelste geplant und getestet werden. Dabei werden Alt- und Neu-Geräte parallel aufgebaut und Datenbank für Datenbank oder Applikation für Applikation übertragen. Kleinere und grössere Kompatibilitätsprobleme sind an der Tagesordnung und können nur Schritt für Schritt gelöst werden. Auch wenn die meisten Migrationsschwierigkeiten von den eigenen IT-Mitarbeitern problemlos gelöst werden können, benötigen Sie einfach viel Zeit.
Genau aus diesem Grund sind Hardware-Lifecycle und -Migrationsprojekte unberechenbar und dauern fast immer länger als geplant. Doch was tun Sie nun, wenn die Wartung der alten Maschine bereits abgelaufen ist, aber die Migration noch nicht abgeschlossen?
Wie schon vorher erwähnt, könnten Sie das Risiko eingehen und ohne Wartung die Systeme noch so lange laufen lassen, bis die Migration fertiggestellt ist. Auch wenn sie das Know-how und die Ressourcen dazu hätten, die Hardware selbstständig zu reparieren, wissen Sie nicht, ob und wo sie alle Ersatzteile für eine Reparatur herbekommen.
Am besten wäre also eine Lösung, wo sie problemlos und halbwegs schnell die richtigen Ersatzteile für ihre Hardware bekommen könnten. Noch besser wäre es, wenn Sie schon vorher wüssten, was das Ganze kosten wird. Schliesslich kann die Backplane von einem grossen Storage-System teurer sein als der gesamte Wartungsvertrag.
Ein reines Spare Parts Service zu einem Fixpreis wäre also die optimale Lösung. Genau dieses Service haben wir bei der Firma Hardwarewartung.com entdeckt.
Für alle Server- und Storage-Systeme von HPE, Dell EMC, NetApp, Cisco, IBM, Fujitsu oder Sun bieten sie sowohl ein reines Ersatzteil-Service, als auch ein Hardware-Break- & Fix-Service mit Techniker vor Ort an.
So funktioniert es zusammengefasst:
  • Sie erhalten Ersatzteilgarantien sowohl für einzelne Komponenten, wie zum Beispiel Festplatten, als auch für ganze Systeme.
  • Lieferung der Ersatzteile erfolgt am Next Business Day.
  • Vorrat von Ersatzteilen beim Kunden vor Ort ist auch möglich.
  • Variable Laufzeiten ab einem Monat
Weiters gibt es noch ein spezielles Storage Disk Replacement Service, das gerade bei grösseren Storage-Systemen mit sehr vielen Platten oder SSDs genutzt werden kann.
Sie bringen folgendes Beispiel:
System: NetApp FAS8040 Metro Cluster
Anzahl der Diskshelfs: 20
Anzahl der Platten: 480x X423A-R5 900GB 10K SAS 6G SFF Platten
Laufzeit: 6 Monate
Zu einem Fixpreis pro Monat erhalten Sie dann Ersatzplatten bei einem Ausfall. Sie schicken einfach eine E-Mail, dass eine Platte ausgefallen ist und sie schicken Ersatz mit einem Next-Business-Day-Liefer-Service. Um die Ausfallzeiten gering zu halten, können auch vorab eine bis 5 Disken zugeschickt werden, die Sie selbst vor Ort lagern können. Sind diese verbraucht, werden ihnen wieder neue geschickt.
Sollten sich also ihre Hardware-Migration verzögern oder Sie ihre alte Hardware noch länger einsetzten wollen, ohne einen Wartungsvertrag, aber mit ausreichend Sicherheit, dann sollten Sie Hardwarewartung.com besuchen. Minimieren Sie einfach ihr Risiko und zahlen Sie nur, was sie wirklich benötigen.
Hardwarewartung.com ist eine Marke der Change-IT e.U. mit Firmenhauptsitz in Wien.
Unser Ziel ist es unsere Kunden speziell im KMU Bereich zu unterstützen und zu entlasten. Sie tragen die Hauptlast der Wirtschaft und werden oft durch ihre nicht ausreichende Grösse im Wartungsmarkt benachteiligt.
Hardwarewartung.com will diese Benachteiligung auflösen und bietet deshalb Wartung für Server, Storage und Netzwerk zu Grosskunden-Konditionen. Das heisst, wir bieten nicht nur die Qualität und Service Levels die normaler weise nur Big-Player wie T-Systems, OMV, BMW oder Rewe erhalten sondern auch den Preis.
Dies ist möglich, weil wir mit den grössten unabhängigen Hardware Drittwartungsfirmen Europas zusammenarbeiten um gezielt die KMUs zu stärken.
Kontakt
Hardwarewartung.com
Yusuf Sar
Lerchenfelder Strasse 70-72 5
1080 Wien
+43 1 4191414207
office@hardwarewartung.com
https://www.hardwarewartung.com

Das könnte Sie auch interessieren