Pressemitteilung 06.10.2020, 07:35 Uhr

Fujitsu liefert neues Supercomputer-System an Canon

Fujitsu hat kürzlich bekannt gegeben, dass Canon ein neues Supercomputer-System bei dem ITK-Spezialisten beauftragt hat. 
(Quelle: Fujitsu )
Das System besteht aus Fujitsus Supercomputer PRIMEHPC FX1000, der die Technologie des weltweit schnellsten Supercomputers Fugaku von RIKEN und Fujitsu nutzt. Der neue Supercomputer wird voraussichtlich eine Spitzen-Rechenleistung von bis zu 648,8 TeraFLOPS erreichen. Damit leistet Fujitsu einen Beitrag zu Canons Initiative «no prototype» in der Produktentwicklung.
Im Rahmen dieser Initiative setzt Canon 3D-CAD-Daten in analytischen Simulationen ein, um mehrere Facetten von Produkten zu bewerten, einschliesslich der Funktionalität und dem Schwierigkeitsgrad der Herstellung.
Canon hat bereits in der Vergangenheit auf Fujitsus Supercomputer-Technologie gesetzt. Um ihre Initiative nun auf die nächste Stufe zu heben, soll ein neu zusammengestelltes Supercomputer-System von Fujitsu erweiterte Funktionalitäten und Anwendungsbereiche der Analyse in Canons Produktentwicklungsprozess liefern. Das System soll in der ersten Hälfte des Jahres 2021 in Betrieb genommen werden. 
Kunden, Partner und alle generell Interessierten können auf Fujitsus digitalem Event ActivateNow, das vom 13. bis 15. Oktober 2020 stattfindet, mehr zu Fujitsus Supercomputer Fugaku und dem Thema High-Performance Computing erfahren. 
Weitere Informationen auf Englisch finden Sie hier.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.fujitsu.com/de/microsite/data-transformation/

Autor(in) Fujitsu Technology Solutions AG

Das könnte Sie auch interessieren