Pressemitteilung
07.11.2019, 13:24 Uhr

Flughafen Zürich setzt auf kabelloses Laden mit andi be free

Kabelloses Laden ist die Lösung der Zukunft. Das hat auch die Airport Authority am Flughafen Zürich erkannt und nutzt den andi be free Charger, der gleich mehrere Probleme auf einmal löst.
(Quelle: andi be free )
Wer mit seinem Smartphone im Auto unterwegs ist, kennt die Fummelei: Ladekabel liegen auf der Mittelkonsole oder wickeln sich gefährlich um den Schaltknauf. Ist das Handy endlich in die Halterung gesteckt, muss das Kabel angeschlossen werden. Durch ständige Benutzung ist es schon ausgeleiert, lädt nicht immer richtig oder rutscht während der Fahrt vom Handy.
Mit dem andi be free Charger der Schweizer Tecflower AG wird das Laden des Smartphones im Auto zum Kinderspiel. Die Lösung besteht aus einer magnetischen Halterung, die an der Fahrzeugkonsole angebracht und per Kabel mit dem Zigarettenanzünder verbunden wird.
Das Smartphone selbst bekommt eine elegante und unauffällige magnetischen Hülle. So kann das Gerät jederzeit ohne grossen Aufwand passgenau mit der Halterung verbunden werden. Kein einstecken oder kompliziertes fixieren mehr. Einfach auflegen und es haftet. Das Praktische dabei: Kaum ist das Gerät mit der magnetischen Halterung verbunden beginnt auch schon der kabellose Ladevorgang.
Kabellos Laden: Wie geht das?
Kabellos Laden mit dem andi be free Charger funktioniert nach dem Induktionsprinzip. Viele moderne Smartphones unterstützen diese Ladetechnologie bereits. Dabei wird über zwei kleine Spulen ein magnetisches Wechselfeld zwischen dem Ladegerät und dem Smartphone erzeugt. Aus kurzer Distanz wird so eine drahtlose Übertragungsstrecke aufgebaut, die den Akku auflädt. Die magnetische andi be free Halterung ist also gleichzeitig auch Ladegerät.

Airport Authority am Flughafen Zürich setzt auf andi be free
Die Airport Authority am Flughafen Zürich ist rund um die Uhr im Einsatz. Einen grossen Teil ihrer Arbeit findet dabei unterwegs auf dem riesigen Flughafenareal statt. Ausserhalb der Einsatzzentrale ist das Handy die primäre Verbindung zwischen Aussenteam und Leitstelle und damit wichtigstes Kommunikationsinstrument.

Die Fahrzeuge der Airport Authority wurden mit dem magnetischen andi be free Charger ausgestattet, die Smartphones mit den jeweils passenden magnetischen Hüllen. So können die Mitarbeitenden beim Ein- und Aussteigen ihre Geräte unkompliziert und schnell im Fahrzeug befestigen oder wieder mitnehmen und brauchen sich nicht mehr um niedrigen Akkustand oder die nervige Fummelei mit dem Ladekabel sorgen: Einsteigen, andocken, losfahren.

Quelle: TECFLOWER AG
Magnetische Halterung sorgt für optimale Platzierung

Ein wichtiger Vorteil der magnetischen Halterung: Für einen optimalen Ladevorgang ist die exakte Positionierung von Smarthone (Energieempfänger) und Ladefläche (Energiesender) wichtig. Die induktive Ladung funktioniert dann am besten, wenn der Abstand zwischen Sender und Empfänger möglichst gering ist. Die magnetische Ladehülle positioniert das Smartphone immer perfekt auf dem Ladegerät und sorgt so für eine optimale Energieübertragung. Da die Hülle ausserdem die beim kabellosen Laden entstehende Wärme optimal nach aussen ableitet, wird die Lebensdauer des Akkus nicht durch Überhitzung gefährdet.

Elektromagnetische Verträglichkeit beim kabellosen Laden
Mit der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) bezeichnet man die Fähigkeit eines technischen Gerätes, andere Geräte nicht durch ungewollte Effekte zu stören oder durch andere Geräte gestört zu werden. So kann es in der Elektrotechnik dazu kommen, dass sich mehrere Geräte wechselseitig beeinflussen. Dies kann sich beispielsweise durch Störgeräusche oder Übertragungsprobleme bemerkbar machen. In den Fahrzeugen der Airport Authority bestehen besondere Anforderungen der EMV. So darf hier die Kommunikation der verschiedenen installierten Systeme auf keinen Fall beeinträchtigt werden.

Neben der Einfachheit und Robustheit von andi be free war auch die elektromagnetische Verträglichkeit ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Airport Authority.

andi be free unterstützt gängige Smartphone Modelle
Bereits heute werden viele gängige Smartphone Modelle von andi be free unterstützt. So gibt es magnetische Hüllen für viele aktuelle iPhone und Samsung Modelle. Steht mal kein passendes Case zur Verfügung, wird das Handy mit einem magnetischen Ring versehen, der für eine optimale Platzierung des Gerätes auf der Ladestation sorgt.

Über TECFLOWER AG

TECFLOWER ist ein Schweizer Start-Up-Unternehmen mit Sitz in Feusisberg, das sich auf drahtlose Energie- und Datenübertragung spezialisiert. Das Team, bestehend aus Ingenieuren, Forschern, Designern sowie Software-Entwicklern, arbeitet täglich und voller Leidenschaft an der Erschaffung von neuartigen Produkten, die das Leben des Users erleichtern sollen. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.tecflower.com.

TECFLOWER AG
Autor(in) TECFLOWER AG