18.06.2004, 00:00 Uhr

'Mini-NAS' von Maxtor/Linksys

Die Festplattenspezialistin Maxtor schnürt zusammen mit der Cisco-Tochter Linksys ein Paket, das das bislang in Unternehmen beheimatete Network-Attached Storage (NAS) in miniaturisierter Form ins traute Heim katapultieren soll. Grundlage dafür ist Linksys Network Storage Link, ein 100 Dollar teurer Router inklusive Dateiverwaltung, der via USB-Port (Universal Serial Bus) drahtlos oder verdrahtet ein (ziemlich) entferntes externes Festplattenlaufwerk anspricht.
Die Zusammenarbeit von Maxtor und Linksys hat vor allem zum Ziel, ein gemeinsames Instruktionsset zu implementieren, das die Technik einfach installierbar macht. 'Kleinstfirmen und Heimanwender brauchen Dinge, die wirklich simpel sind', begründet Stephen DiFranco, Marketingmanager bei Maxtor, das Zusammengehen mit Linksys. Das Mini-NAS kann inklusive Onetouch-USB-Laufwerk von Maxtor mit einem 20-prozentigen Rabatt bezogen werden - vorläufig allerdings erst in den USA.
Beat Hochuli


Das könnte Sie auch interessieren