21.12.2016, 16:27 Uhr

Spie erhält IoT-Zertifizierung von Cisco

Spie ICS erlangt als angeblich erster Schweizer Cisco-Partner die «Internet of Things»-Zertifizierung.
Die Schweizer Niederlassung Spie ICS wird schweizweit erster IoT-zertifizierter Cisco-Partner, schreibt Spie. Damit will man die Kompetenzen, die Cisco von seinen Partnern bei IoT-Umsetzungen verlangt, bewiesen haben. Durch die Förderung ihrer Fachleute will Spie der steigenden Komplexität von Märkten wie Smart City und Smart Building gerecht werden. «Nur so können wir qualitativ hochstehende Dienstleistungen in einem Bereich gewährleisten, der sich durch immer fliessendere Grenzen zwischen Information, Kommunikation und Digitalisierung auszeichnet», sagt Michael Brügger, Cisco Product & Partner Manager der Spie ICS.
Andreas Moser, Head of Digitization bei Cisco Systems Switzerland, sagt: «Für Cisco sind Themen wie Digitalisierung, IoT und Smart City eng miteinander verknüpft. Die Zertifizierung bestätigt uns, dass Spie ICS ihre Kompetenzen in jedem dieser Themenbereiche ebenfalls vertiefen will – strategisch und in einer führenden Rolle».
Die Spie-Gruppe hat über ihre französische Filiale in Zusammenarbeit mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften INSA in Lyon zudem einen IoT-Lehrstuhl und eine IoT-Forschungsstelle gegründet.


Das könnte Sie auch interessieren