05.11.2014, 07:01 Uhr

Microsoft und Dropbox kooperieren

Microsoft und der Online-Speicher Dropbox arbeiten künftig zusammen. Dropbox kündigte überrascht eine Serie neuer Apps an.
Microsoft und der Cloud-Speicheranbieter Dropbox wollen sich zusammentun. Das haben beide Firmen am Dienstag überraschend angekündigt. Danach sollen Benutzer des Microsoft-Büroprogramms Office ihre Dokumente direkt in dem Onlinespeicher von Dropbox ablegen können. Microsoft hat dazu bislang nur den eigenen Onlinespeicher Onedrive vorgesehen.
Ab Office-Apps wird man künftig auch auf Dropbox-Daten zugreifen und innerhalb des Cloud-Speichers Daten via Microsoft bearbeiten können. Schlussendlich sollen Nutzer durch den Zusammenschluss mehr Funktionen erhalten, weil der Cloud-Dienst über mehrere Geräte hinweg Dokumente synchronisieren kann. Im Gegenzug kündigte Dropbox an, künftig eine App für das Microsoft-Mobilsystem Windows Phone auf den Markt zu bringen. Die Windows-Smartphones leiden immer noch darunter, dass wichtige Programme nicht zur Verfügung stehen, die es für iPad und iPhone von Apple oder die Vielzahl der Smartphones mit dem Android-System von Google gibt. Die neuen Features rollt Dropbox in den nächsten Wochen für iOS und Android aus, für das Betriebssystem soll eine Version in den kommenden Monaten gelauncht werden, informierte das Start-up in San Francisco.


Das könnte Sie auch interessieren