30.11.2011, 11:32 Uhr

KMU lieben Office 365

Wie Microsoft bekannt gibt, verkauft sich Office 365 besser als von vielen erwartet. Gut 90 Prozent der Kunden sind dabei kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
$$
Office 365 geht bei KMU weg wie warme Weggli
Mit Office 365 scheint Microsoft etwas richtig gemacht zu haben: Die Cloud-basierte Collaboration-Suite für Firmen verkauft sich eigenen Angaben zufolge acht Mal besser als die Vorgängerin Business Productivity Online Suite (BPOS). «Wir sehen besonders grosse Zuwächse bei KMU», meint Takeshi Numoto von Microsofts Office-Abteilung. 90 Prozent der Office-365-Kundschaft sind denn auch kleinere Firmen.
Kann Office 365 die derzeitige Adaptionsrate halten, könnte das Produkt als das am schnellsten wachsende Angebot von Microsoft in die Analen der Firmengeschichte eingehen.
Office 365 wurde im Juni lanciert und umfasst Online-Versionen der Microsoft-Anwendungen Exchange, Sharepoint, Office und Lync. Es wird in hauseigenen Rechenzentren gehostet.
Derweil haben die Redmonder auch ein paar Verbesserungen für Office 365 in Aussicht gestellt. So kann die Online-Komponente von Sharepoint auch Windows Phone 7.5 unterstützen. So können Anwender mit entsprechendem Smartphone in Sharepoint gelagerte Dokumente aufrufen und verändern. Daneben lassen sich nun weitere Geschäftsapplikationen mit Office 365 verbinden wie CRM-Systeme und SAP-Applikationen, das Cloud-Angebot unterstützt somit die von der Server-Version bekannten Business Connectivity Services (BCS).


Das könnte Sie auch interessieren