Progress 12.04.2021, 05:55 Uhr

Hackathon «The Worthy Web» gestartet

Das sechswöchige Hackathon-Event «The Worthy Web» ist mit Preisgeldern in Höhe von 40'000 US-Dollar dotiert.
(Quelle: Progress.com )
Progress hat den Hackathon «The Worthy Web» angekündigt. Dieser virtuelle, sechswöchige Hackathon fordert Entwickler auf der ganzen Welt heraus, Apps zu erstellen, die das Leben der Menschen verbessern, helfen in Verbindung zu bleiben, und einen gesellschaftlichen Beitrag während und nach der Covid-19-Pandemie leisten.
Entwickler können von heute an bis zum 24. Mai an dem Hackathon teilnehmen. Er ist mit insgesamt 40'000 US-Dollar an Preisgeldern dotiert, die in mehreren Kategorien vergeben werden.
«The Worthy Web will Entwickler dazu inspirieren, ihre Fähigkeiten zusammen mit den Möglichkeiten der Technologie zu nutzen, um Apps zu entwickeln, die die Welt verbessern», erklärt Sara Faatz, Director Developer Relations bei Progress. «Ob es sich um Anwendungen handelt, die helfen, mit dem Leben in der Pandemie zurechtzukommen, Restaurants mit lokalen Notunterkünften zu verbinden, Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu machen oder ganz allgemein zur Verbesserung der Gesellschaft beizutragen – der Hackathon ist Teil unserer Mission, der Entwickler-Community eine Plattform zu geben, um Gutes zu tun und einen positiven Einfluss auf die Welt zu haben.»
Entwickler können jederzeit während der sechswöchigen Spanne in den Hackathon einsteigen. Die Apps, die sie erstellen, sollen das Wohl der Menschheit in den Mittelpunkt stellen und mit den branchenführenden Tools von Progress entwickelt werden. Die Gewinner werden auf Grundlage des positiven Einflusses ihrer App auf die Gesellschaft, Idee, Ausführung und Implementierung sowie der Verwendung der Entwickler-Tools von Progress in einer von neun Kategorien ausgewählt – unter anderem «Best Use of Telerik UI for Blazor», «Best Use of Telerik UI for Angular» und «Best Use of KendoReact».
Weitere Informationen über The Worthy Web und zur Teilnahme finden Sie unter progress-worthyweb.devpost.com.

Bernhard Lauer
Autor(in) Bernhard Lauer



Das könnte Sie auch interessieren