25.06.2003, 00:00 Uhr

Netzdienste für Linux

Novell plant, seine Netzdienste auf das quelloffene Betriebssystem Linux zu portieren und gegen Ende des Jahres unter dem Namen "Nterprise Linux Services" auf den Markt zu bringen.
Das Paket soll File-, Print-, Directory- und Management-Dienste enthalten und in Varianten für die Linux-Distributionen von Suse und Red Hat entwickelt werden. Zudem kooperiert Novell mit IBM, HP und Dell. Die Hardwareanbieter sollen Nterprise Linux Services mit ihren Linux-Servern bündeln und dazu Schulungen sowie Support anbieten, so Jeff Hawkins, Chef der Linux-Abteilung von Novell.


Das könnte Sie auch interessieren