08.01.2004, 00:00 Uhr

Linux-Software für den POS

IBM will in Zusammenarbeit mit Suse eine Linux-basierte Software für den Retail auf den Markt bringen. Sie soll bisher auf OS/2 laufende Applikationen ablösen.
Laut IDG News Service soll die Software für den Point-of-Sale (POS) im zweiten Quartal des laufenden Jahres marktreif werden. Die alten OS/2-Gegenstücke würden aber weiterhin unterstützt, versicherten Vertreter der Firmen. Die Linux-Lösung wird namentlich die Software surePOS, Middleware und die eSystems-Plattform umfassen.


Das könnte Sie auch interessieren