06.04.2005, 00:00 Uhr

Drei Jahre "Bau" für Ericsson-Hacker

Der als Ericsson-Hacker bekannt gewordene 26-jährige Ungar, Csaba Richter, ist von einem schwedischen Gericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden.
Richter hatte sich im März 2002 systematisch Zugang zum weltweiten Unternehmensnetz von Ericsson verschafft. Mittels Trojanischer Pferde und anderer Programme drang er immer tiefer ins Netz der schwedischen Telekommunikationsfirma ein und verwischte anfangs geschickt seine Spuren. Über das Ericsson-Netz erlangte der Hacker auch Zugriff auf Informationen der schwedischen Armee. Der schwedische Geheimdienst verhaftete Richter beim Versuch, die über Ericsson gesammelten Daten zu verkaufen.


Das könnte Sie auch interessieren