22.06.2010, 13:12 Uhr

Orange gibt Gas

Nach der gescheiterten Fusion mit Sunrise will Orange das Netz ausbauen, den Service verbessern sowie neue Produkte und Dienste der digitalen Unterhaltung einführen.
Orange Hautpsitz in Renens (Foto: Orange/Thomas Jantscher)
In den kommenden fünf Jahren will Orange über 700 Millionen Franken in Modernisierung und Ausbau des Mobilfunknetzes (HSPA, HSPA+ und LTE) investieren. Die 3G-Netzabdeckung soll optimiert und die Breitbandkapazitäten auf bis zu 14,4 Mbit/s ausgebaut werden. Ebenso sei eine Einführung von HD-Voice geplant. Das 2G-Netz wird erneuert, die Nachrüstung mit Edge ist inbegriffen.
Ausserdem werden zehn regionale Kompetenzzentren gegründet, die für das Wachstum in der jeweiligen Gegend verantwortlich sind. Damit will Orange gemäss eigenen Angaben den Kunden näher sein und noch besseren Service bieten. Unternehmen sollen noch individueller betreut werden, heisst es.
Zu den neuen Angeboten im digitalen Bereich zählen
- Orange TV für mobile Geräte, künftig mit TV-Player als iPhone App sowie als WebTV für Fernsehen via PC und einem Video-on-Demand-Angebot
- Orange Music mit Liveradio Streaming, Orange Liveradio iPhone App, dem Orange Music Store mit über fünf Millionen Songs zur Auswahl
- Orange-PC-Spiele zum Herunterladen


Das könnte Sie auch interessieren