«Unternehmen werden einen Mix an agilen Methoden nutzen»

Das Managementmodell «Beyond Budgeting»

CW: Sie werden an der LAS-Konferenz über das Managementmodell «Beyond Budgeting» sprechen. Worum geht es bei dem Konzept konkret?
Röösli: Beyond Budgeting ist ein Ansatz, der auf Agilität in der Gesamtorganisation ausgerichtet ist. Es stellt ein Pioniermodell der Agilität dar. 1998 wurde der Beyond Budgeting Round Table (BBRT) als internationale Praktiker- und Forschungs-Community gegründet, die das Beyond-Budgeting-Führungs- und Organisationsmodell von nachhaltig erfolgreichen Unternehmen abgeleitet hat und kontinuierlich weiter entwickelt. Im Kern stellt Beyond Budgeting einen ganzheitlichen und agilen Führungs- und Organisationsansatz auf Basis von Selbstorganisation dar. Die zwei zentralen und miteinander verbundenen Dimensionen des Beyond-Budgeting-Ansatzes sind eine hochgradig dezentralisierte Führungsorganisation und adaptive Managementprozesse. Dabei adressiert Beyond Budgeting unter anderem auch den starren und bürokratischen Budgetsteuerungsprozess. Ohne die Budgetsteuerung - als Inbegriff von Bürokratie - radikal in Angriff zu nehmen, ist eine nachhaltige Transformation zu einer agilen Organisation höchst unwahrscheinlich - wenn nicht ausgeschlossen.
CW: Können Sie ein paar Anwenderbeispiele nennen?
Röösli: Einige bekannte Unternehmensbeispiele, die dem Beyond Budgeting Modell zugeordnet werden können, sind DM-Drogerie Markt (Deutschland), Comet (Schweiz), Hilti (Lichtenstein), Svenska Handelsbanken (Schweden), Volvo Cars (Schweden), HCL (Indien), Equinor (Norwegen), Haier (China), Southwest Airlines (USA) oder Morning Star (USA).
CW: Auf welches Highlight der LAS-Konferenz 2019 freuen Sie sich besonders?
Röösli: Ich freue mich sehr auf das Zusammenkommen von verschiedensten Menschen aus unterschiedlichsten Organisationen. Ich bin gespannt darauf, mich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen und die Frage zu thematisieren: «Wie können Unternehmen neu gedacht und gestaltet werden, um Zukunftsfähigkeit zu kultivieren?»
10 Jahre «Lean, Agile, Scrum»-Konferenz
Am 21. und 22. Mai steigt im Conference Center des Zürcher Hallenstadions die «Lean, Agile & Scrum»-Konferenz. Die LAS-Konferenz hat dieses Jahr ihr 10-jährige Jubiläum. Das will gefeiert werden. Deshalb laden die Veranstalter, die LAS-Fachgruppe des Branchenverbands swissICT, statt wie bisher zu einem eintägigen, gleich zu einem zweitägigen Event ein. Die Besucherinnen und Besucher erwarten zahlreiche Keynotes, Vorträge und Workshops sowie eine Networking Party.
Ein Highlight dürfte der Auftritt von Mary Poppendieck sein. Sie wird eine von vier Keynotes halten und damit erstmals seit 2010 wieder an der LAS-Konferenz auftreten. Sie gehört seit dem «Agilen Manifest» zu den wichtigen Autorinnen, welche die Agilität geprägt haben. Ihre Bücher und Vorträge zum Lean Software Development gehören inzwischen zu den Klassikern des Fachs.
Interessierte können sich hier für die LAS-Konferenz 2019 anmelden.
Computerworld ist Medienpartner der LAS-Konferenz.


Das könnte Sie auch interessieren