Kalenderwoche 6 07.02.2022, 07:27 Uhr

Computerworld-Newsticker

Aktuelle Nachrichten aus der ICT-Welt, ultrakompakt zusammengestellt.
(Quelle: Megan Rexazin/Pixabay)
Softwareone übernimmt Satzmedia aus Hamburg
Softwareone übernimmt das deutsche Unternehmens Satzmedia, einen in Hamburg ansässigen Spezialisten für Digital Experience-, E-Commerce- und CMS-Lösungen. «Wir erwarten in den nächsten Jahren eine grosse Nachfrage nach der Modernisierung von individuellen Softwareapplikationen aller Art, einschliesslich E-Commerce- und CMS-Lösungen, mit dem Fokus auf vollständig digitalisierte und integrierte Prozesse», wird Felix Temming, Application Services Business Owner DACH, in einer Mitteilung des Stanser Unternehmens zitiert. Mit der Übernahme von Satzmedia erweitert Softwareone ihm zufolge nun die eigenen Fähigkeiten im Bereich Application Services. Dieser sei einer von fünf strategischen Wachstumsbereiche der Firma. Sämtliche Mitarbeitende von Satzmedia würden nun zu Softwareone wechseln. Finanzielle Details halten die Stanser derweil unter Verschluss.
---+++---
DeepL neu auch für Android verfügbar
Die Entwickler von DeepL haben eine App für Android-Geräte veröffentlicht. Damit ist muss der Übersetzungsdienst am Smartphone oder dem Tablet nun nicht mehr via Browser bedient werden. Die Fähigkeiten der App beschränken sich aber offenbar noch auf das Übersetzen eines Textes via Eingabe in einem Textfeld. Per Spracheingabe lässt sich das Tool beispielsweise noch nicht füttern. Seit Mai 2021 bietet das gleichnamige Unternehmen für DeepL auch eine App für das iPhone und das iPad an.
---+++---
Neuer CISO für die TX Group
Olivier Martinet übernimmt per Juni 2022 bei der TX Group die Funktion als Group Chief Information Security Officer (CISO). Er wird damit in die Fussstapfen von Andreas Schneider treten, der ausserhalb der Gruppe eine neue Herausforderung annimmt, wie das Unternehmen mitteilt. Die TX Group verfüge heute über «eine resiliente und agile Cybersecurity», die in den letzten dreieinhalb Jahren in besonderem Masse unter der Ägide von Schneider und seinem Team aufgebaut worden sei. Dabei habe sich dieser vor allem auf die Erhöhung der Sicherheit der Produkte fokussiert und mit diversen Technologien und Initiativen Security in der agilen Applikationsentwicklung eingeführt. Zudem habe Schneider unter anderem auch die Cloud Security verstärkt und mehrere Bug-Bounty-Programme gestartet. Sein Nachfolger Martinet arbeitet den Angaben zufolge bereits seit rund acht Jahren für die TX Group und sei ein erfahrener Security Officer und IT-Architekt. Er führte gemäss der Mitteilung innerhalb der Gruppe etwa eine Passwort-Policy sowie ein IT-Sicherheitstraining für Mitarbeitende ein und beteiligte sich an der erfolgreichen Abwehr verschiedener DDoS-Attacken.



Das könnte Sie auch interessieren