UMB-CEO im Interview 03.05.2021, 10:03 Uhr

«Beide Teams ergänzen mit ihrem Know-how unser Portfolio perfekt»

UMB übernimmt die beiden Tech-Unternehmen Ubitec und Meshtec. Der CEO Matthias Keller spricht im Interview über die Beweggründe und erklärt, was sich mit den Akquisitionen verändert.
Matthias Keller, der CEO von UMB
(Quelle: UMB )
Der Chamer IT-Dienstleister UMB hat die Firmen Ubitec aus Wallisellen und Meshtec aus Zürich übernommen (Computerworld berichtete). Im Interview gibt der UMB-CEO Matthias Keller Auskunft über die Beweggründe. Zudem erklärt er, welche Geschäftsfelder sich damit für seine Firma öffnen und welche Veränderungen die Akquisitionen mit sich bringen.
Computerworld: UMB hat die Tech-Unternehmen Ubitec und Meshtec gekauft. Weshalb?
Matthias Keller: Diese Verstärkungen sind die logische Konsequenz unserer Strategie, als Partner unsere Kunden ganzheitlich in ihrer Business- und Technologie-Transformation begleiten zu können. Das Ubitec-Team verstärkt unsere Softwareentwicklungskompetenz massiv und hat zukunftsweisende Software-Produkte im Portfolio. Die neuen Kollegen der Meshtec wiederum bringen wertvolles Spezialistenwissen in den Themen Cloud-Technologien und DevSecOps mit. Beide Teams ergänzen mit ihrem Know-how unser Portfolio perfekt.
CW: In welchem Bereich bewegen sich die Kaufpreise der beiden Unternehmen?
Keller: Über die Kaufpreise haben wir Stillschweigen vereinbart. So viel kann aber gesagt sein. Es kommen hier Unternehmer zusammen, die strategisch, kulturell und kommerziell hervorragend zusammenpassen und dementsprechend alle auch zukünftig vom gemeinsamen Erfolg profitieren werden.
CW: Welche neuen Geschäftsfelder eröffnen sich für UMB durch die beiden Übernahmen?
Keller: Weder das Thema Softwareentwicklung, Applikationsintegration noch Cloud Native Lösungen sind Neuland für unser Team. Doch werden wir durch die Zusammenschlüsse mit Ubitec und Meshtec massiv verstärkt in diesen Themen.
CW: Wie ergänzt Meshtec Ihre Unternehmensstrategie?
Keller: Meshtec ist ein kleines, feines IT-Unternehmen aus Zürich mit für UMB sehr wertvollem Spezialistenwissen in den Themen Cloud-Technologien und DevSecOps – baut es doch cloudnative Lösungen für alle grossen Cloud-Plattformen wie Microsoft Azure, Amazon Web Services und Google Cloud.
CW: Und welche Aspekte bringt Ubitec mit ein?
Keller: Ihre Software-Produkte, wie zum Beispiel die entwickelten Anwendungen zur digitalen Identifikation, elektronischen Signatur, Conversational Business und Open Banking. Zudem grosses Know-how und die Ressourcen für die agile Entwicklung von Standard-Software, individuelle Software-Lösungen und -Modernisierung, Automation, Prozessoptimierung und Migrationstechnologien für den Weg in Richtung Cloud Native. Also nicht nur eine vielversprechende Ergänzung zum heutigen UMB-Portfolio, sondern auch mit den neuen Kollegen von Meshtec.



Das könnte Sie auch interessieren