Timeline-Einstellungen 18.09.2018, 13:12 Uhr

Twitter bringt chronologische Tweet-Anzeige zurück

Für die vom Algorithmus bestimmte Anzeige von Twitter-Posts zeigten die Nutzer keine grosse Begeisterung. Nun will das Netzwerk den Usern selbst überlassen, in welcher Reihenfolge ihre Timeline erscheint.
(Quelle: shutterstock.com/Denys Prykhodov)
Nach zweieinhalb Jahren rudert Twitter in Sachen Feed zurück – jedenfalls teilweise. Die Umstellung der Timeline-Anzeige auf eine vom Algorithmus bestimmte Reihenfolge war von den Nutzern mit heftiger Kritik aufgenommen worden. In einer Reihe von Tweets hat das Unternehmen jetzt Fehler zugestanden. Das Ziel bei der Timeline sei gewesen, eine Mischung aus den aktuellsten und den besten Tweets anzuzeigen. Man habe dabei aber nicht immer die optimale Zusammensetzung gefunden, so das Unternehmen.
Dementsprechend will das Netzwerk jetzt den Usern selbst überlassen, in welcher Reihenfolge die Tweets in ihrem Feed erscheinen. Die Timeline kann zwar bereits jetzt in umgekehrt-chronologische Reihenfolge zurückgesetzt werden, indem innerhalb der Nutzereinstellungen die Option «Beste Tweets zuerst anzeigen» deaktiviert wird; diese Lösung schaltet bisher allerdings noch nicht komplett auf eine rein zeitlich orientierte Anzeige um.

Twitter arbeitet an Lösung

Das Unternehmen arbeitet jedoch weiterhin an einer Lösung, bei der unkompliziert zwischen der vom Algorithmus bestimmten und der umgekehrt chronologischen Timeline hin- und hergeschaltet werden kann. Ein entsprechendes Feature sei innerhalb der nächsten Wochen zu erwarten.
Die Timeline-Änderung war ursprünglich im Februar 2016 eingeführt worden. Schon vor der Umstellung hatten die Nutzer des Kurznachrichtennetzwerks heftig gegen eine vom Algorithmus bestimmte Timeline protestiert.


Das könnte Sie auch interessieren