Pressemitteilung 06.05.2022, 10:43 Uhr

Steffen Müter ist neuer Head of DACH bei Fujitsu European Services

Steffen Müter ist ab sofort neuer Head of DACH und übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung bei der Fujitsu Services GmbH.
Steffen Müter, Head of DACH bei Fujitsu European Services 
(Quelle: Fujitsu)
In dieser Position zeichnet der 43-jährige für das Services Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich und damit einhergehend für die Unternehmensfunktionen Services Sales & Consulting, Business Application & Consulting Services sowie Service Delivery. Steffen Müter berichtet direkt an Paul Patterson, CEO Europe Region bei Fujitsu.
Zu Fujitsu kam Müter im Jahr 2015. Zuletzt leitete er den Service-Bereich als Head of Service Central & Eastern Europe, nachdem er 2019 bereits die Führung von Service Delivery übernommen hatte. Hier entwickelte er den Fujitsu Service Hub: eine revolutionäre, neue Service-Plattform, die Angebote orchestriert und dabei den flexiblen Einsatz von Multi-Cloud- und Hybrid-IT-Lösungen erlaubt. Die auf dieser Plattform angebotenen Services werden bereits von einer Vielzahl an Kunden genutzt.
In seiner neuen Funktion wird Steffen Müter seine Schwerpunkte vor allem auf ein profitables Wachstum legen und die weitere Entwicklung von Fujitsu als Cloud Native und Digital Consulting Partner für seine Kunden mit hoher Geschwindigkeit vorantreiben. Hierbei liegt ein besonderer Fokus darauf, die vertrauensvollen Partnerschaften mit verschiedenen Softwarehäusern und Hyperscalern weiter deutlich auszubauen. Die Weichen hierzu wurden bereits in den letzten 18 Monaten gestellt, sodass Fujitsu gut aufgestellt in das aktuelle Geschäftsjahr startete, das zum 1. April begonnen hat.
Bevor Müter zu Fujitsu wechselte, arbeitete er als Head of CFO Consulting bei avato Systems. Diese Stelle trat er an, nachdem er als Senior Manager Corporate Development sowie vorher als Head of IT Process and Project Management bei der Joh. Stiegelmeyer & Co. GmbH tätig gewesen war. Begonnen hatte Müter seine Karriere als Project Manager bei Siemens Business Services.
Seit dem 1. April 2022 hat Fujitsu Deutschland seine Geschäftsstrukturen in Deutschland vereinfacht, um damit als Digital Transformation (DX) Unternehmen die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken. Damit einhergehend hat Fujitsu, sein Produkt- und Service-Geschäft getrennt und die zugeordneten Mitarbeiter*innen von ehemals drei operativen Gesellschaften in zwei operative Gesellschaften – die Fujitsu Technology Solutions GmbH (FTS) und die Fujitsu Services GmbH (FS) – überführt. Ziel der Konsolidierung der Strukturen ist es, den Kundenbedürfnissen und Markterfordernissen noch besser zu entsprechen, Prozesse zu vereinfachen und eine klare Positionierung des Produkt- und Services-Geschäfts zu erreichen.

Autor(in) Fujitsu Technology Solutions AG


Das könnte Sie auch interessieren