Nach Akku-Explosionen 02.09.2016, 06:26 Uhr

Samsung ruft Galaxy Note 7 zurück

Samsung bestätigt den Rückruf seines Smartphones Galaxy Note 7. Dies nach Berichten über explodierende Batterien.
Samsung stoppt den Verkauf seines neuen Smartphones Galaxy Note 7. Untersuchungen hätten ergeben, dass einige Geräte wegen fehlerhafter Akkus beim Laden in Flammen aufgegangen seien. Die bereits verkauften Handys würden durch neue Geräte ersetzt.
Es werde etwa zwei Wochen dauern, um diese bereitzustellen, teilte der südkoreanische Konzern am Freitag mit. Mit dem Umtausch werde in Südkorea am 19. September begonnen. Das Unternehmen hatte bereits vor zwei Tagen zusätzliche Qualitätskontrollen angekündigt. Es gab Medienberichte, wonach einzelne Geräte beim Laden explodiert seien. Galaxy Note 7 wurde erst im August auf den Markt gebracht. Das Galaxy Note 7 ist bislang in zehn Ländern erhältlich, darunter Südkorea und den USA. Der Apple-Konkurrent hatte den Verkaufsstart in einigen Ländern bereits verschoben, weil der Konzern von der grossen Nachfrage überrascht wurde. Nächste Seite: Situation in der Schweiz Die Auslieferung eines neuen Modells für zusätzliche Kontrollen zu bremsen, ist ein ungewöhnlicher Schritt für einen grossen Hersteller wie Samsung. Samsung läuft Gefahr, seinen Vorsprung als Smartphone-Produzent vor Apple wieder abzugeben. Das iPhone 7 des US-Konzerns wird im September erwartet.

Zusätzliche Kontrollen in der Schweiz

In der Schweiz hätte das neue Smartphone am 9. September in den Handel kommen sollen. Gemäss einer Mitteilung vom 25. August war der Vorbestellungsbestand bereits eine Woche nach dem Start des Vorverkaufs ausverkauft. Wie viele Smartphones in der Schweiz konkret vorbestellt wurden, gibt Samsung Schweiz auf Anfrage nicht bekannt. Zu den Verzögerungen heisst es bei Samsung Schweiz: «Um für unsere Kunden das bestmögliche Nutzererlebnis sicherzustellen, führen wir derzeit zusätzliche, strengste Qualitätskontrollen durch. Das kann in einigen Märkten zu geringfügigen Lieferverzögerungen des Galaxy Note 7 führen.»


Das könnte Sie auch interessieren