02.05.2016, 10:15 Uhr

NDB warnt vor Wirtschaftsspionage

Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) hat seinen Lagebericht «Sicherheit Schweiz» für das Jahr 2016 veröffentlicht. Neben den Krisenherden in Nahost und Russland, geht es auch um Wirtschaftsspionage und wie mit Cybermitteln Schweizer Firmen ausgehorcht werden.
Primär geht es in dem soeben veröffentlichten Lagebericht des NDB, Sicherheit Schweiz, um aktuelle Bedrohungen unseres Landes durch die Krisenlagen im Nahen Osten und in Russland. Daneben wird aber auch die zunehmende Tätigkeit verbotener Nachrichtendienste in der Schweiz thematisiert. Diese versuchen offensichtlich zunehmend, an Geistiges Eigentum von Schweizer Unternehmen zu gelangen. Um an die entsprechenden Daten zu kommen, wird auf eine Kombination aus ausgefeilten und sehr gezielten Cyberattacken sowie aus einer gehörigen Portion Social Engineering gesetzt.

Kurzfilm soll sensibilsieren

Wie ein solcher Fall von Wirtschaftsspionage aussehen könnte, zeigt der NDB in dem Kurzfilm «Im Visier», der als Teil des Präventions- und Sensibilisierungsprogramms Prophylax realisiert wurde. Dieses soll Schweizer Firmen, Hochschulen und Forschungsinstitute vor den Bedrohungen und Risiken der Spionage und Proliferation warnen.


Das könnte Sie auch interessieren