06.03.2017, 11:31 Uhr

Medienportal für Bündner Kulturgüter erweitert

In den letzten drei Jahren liess das Bündner Amt für Kultur Archive und Sammlungen des Rätischen Museums, des Bündner Naturmuseums sowie der Kantonsbibliothek digitalisieren. Nun sind diese online einsehbar.
Archive und Sammlungen des Rätischen Museums, des Bündner Naturmuseums und der Kantonsbibliothek Graubünden sind ab sofort für jedermann einsehbar. Der Kanton Graubünden stellt diese in seinem digitalen Medienportal zur Verfügung. Im Rahmen eines Regierungsprogramms wurden von 2013 bis 2016 Kulturgüter digital erfasst und nun über Online-Kataloge zur Verfügung gestellt. «Diese Daten erlauben neu eine umfassende Information und Kommunikation über wichtige Kulturgüter der drei Institutionen mittels Online-Katalogen», schreibt das Amt fr Kultur auf der Kantons-Webseite. Von der Kantonsbibliothek wurden 6500 Filme, Videos und Tondokumente aus und über den Kanton Graubünden zum Online-Katalog hinzugefügt. Für die Datenbank überarbeitete die Kantonsbibliothek zusätzlich ein Verzeichnis von Büchern, Medien und Autoren mit über 350'000 Einträgen. Die beiden Museen steuerten gemeinsam mehr als 25'000 elektronische Datensätze über Natur- und Kulturgüter bei. «Der Online-Katalog ermöglicht einer breiten Öffentlichkeit Einblicke in die Datensätze und erleichtert Forschenden die Arbeit, sei es bei Ausstellungsrecherchen oder konkreten Bildanfragen», schreibt das Rätische Museum. Darüber hinaus diene der Katalog auch als digitales Schaufenster zu den Sammlungen.


Das könnte Sie auch interessieren