11.11.2015, 10:58 Uhr

Mit Schweizer High-Tech an den Speckgürtel

Tech gegen den Speck: Das Schweizer Startup Bodygee visualisiert und vernetzt Gesundheitsdaten. Nun soll eine Studie zeigen, dass man damit abnehmen kann.
Das Schweizer Startup Bodygeehat in einer Anwenderstudie gezeigt, dass Ernährung und Bewegung in Kombination mit neuen Technologien wie 3D-Körperscanner oder Wearables von Gesundheitsdienstleistern und Ärzten effektiv zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden können. In einer 12-wöchigen Untersuchung unter der Leitung des Arztes Roland Voëlin und in Kooperation mit dem Ernährungskonzept-Anbieter Eurodietund Siwera wurden insgesamt 24 Studienteilnehmer einem begleiteten Programm bestehend aus Ernährungsplan, Bewegung sowie Visualisierungs- und Monitoring-Techniken von Bodygee unterzogen. Die Studienteilnehmer erhielten einen von den Ernährungspartnern ausgearbeiteten Ernährungsplan und mussten ihre Bewegung mit Hilfe eines Schrittzählers erfassen. Zusätzlich wurden in regelmässigen Abständen Messungen wie Umfang, Fettanteil, Bioelektrische Impedanz Analyse (BIA) und 3D-Körperscans vorgenommen. Alle Daten flossen im sogenannten Cockpit, einem webbasierten Online-Portal, zusammen. Der Fortschritt der Gewichtsreduktion war auf diese Weise für die Studienteilnehmer und Ernährungscoaches jederzeit einsehbar. Im Verlaufe der Anwenderstudie, die zeitgleich in der Schweiz und in Deutschland durchgeführt worden ist, konnten die 24 Studienteilnehmer durchschnittlich 15,3% Gewicht und 32,7% Fettanteil reduzieren.
Konsumenten nutzten bereits Gesundheits-Apps, Wearables und Online-Fitnesstrainer. Laut Bodygee hinken jedoch viele Ärzte bei der konkreten Umsetzung der Techniken in der Praxis noch immer hinterher. Grund dafuür sei nicht selten die fehlende Zusammenführung und Analyse der Daten, heisst es. Hier setzt das Start-up Bodygee an und will künftig Daten aus unterschiedlichsten Quellen miteinander vernetzen.

«Wir verstehen uns als Technologiepartner für datengestütztes Gewichtsmanagement. In diesem Sinne möchten wir Gesundheitsdienstleister und Ärzte dabei unterstützen, neue Technologien gezielt für das Gewichtmanagement zu nutzen», erklärt Marcel Frikart, einer der Mitgründer von Bodygee.


Das könnte Sie auch interessieren