29.06.2016, 11:24 Uhr

Parldigi erhält Zuwachs

Die Schweizer Informatik Gesellschaft SI wird zusammen mit den Schweizer Informatikprofessorinnen/-professoren SIRA neues Trägerschaftsmitglied von Parldigi.
Die Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit erhält Zuwachs. Die Schweizer Informatik Gesellschaft SI und deren Untergruppe Schweizer Informatikprofessorinnen/-professoren SIRA sind neues Trägerschaftsmitglied. Die beiden Gruppen solleninhaltliche Inputs zu volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen ICT-Themen liefern und die Stossrichtung von Parldigi mitgestalten, heisst es in einer Mitteilung.
Der Fokus soll auf aktuellen Themen wie Sharing Economy, Open Access, Arbeitsmarkt nach der Digitalisierung der White Collar-Jobs, FinTech, Haftung bei KI-Prozessen sowie rechtlichen Frameworks für eMobilität und Drohnen liegen. Des Weiteren behandeln SI und SIRA Fragen rund um Förderung von Computer Science Research sowie bildungsnahen Themen wie obligatorische Informatikausbildung an Gymnasien, Open Education, Digital Literacy und Cyber Learning.
Die SI fördert die Informations- und Kommunikationstechnologie in der Schweiz von der Forschung bis zur Anwendung in der Praxis. Mit rund 2000 auf diesem Gebiet tätigen Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Lehre ist die SI laut eigener Aussage die grösste Vereinigung von in der Informatik tätiger Personen in der Schweiz.
Die Swiss Informatics Research Association SIRA ist eine Untergruppierung der SI welche alle rund 270 Schweizer Informatikprofessorinnen und Informatikprofessoren an Universitäten, ETHs und Fachhochschulen vereint. Ihr Ziel ist die Unterstützung  nationaler und internationaler Kollaboration in der ICT Forschung sowie die Förderung der Sichtbarkeit und Anerkennung der Forschung und tertiären Lehre von ICT Themen.


Das könnte Sie auch interessieren