09.09.2004, 00:00 Uhr

F5 drückt aufs Tempo

Mit der Version 9 ihrer Traffic-Management-Plattform liefert F5 Networks drei Appliances aus. Gleichzeitig zeigt auch Redline Networks ihren jüngsten Applikationsbeschleuniger.
Knapp drei Jahre hat die auf Application Traffic Management spezialisierte F5 Networks mit der jüngsten Version ihrer Big-IP-Plattform auf sich warten lassen. Nun hat sie die Betriebssystem-Version 9 zusammen mit drei speziellen Switches vorgestellt. In den einzelnen Geräten, für die zwischen 17000 und 35000 Dollar hingeblättert werden müssen, sind nun Funktionen wie Datenkompression, Schutz vor DoS-Attacken (Denial of Service), Cookie-Verschlüsselung sowie Authentifizierung untergebracht. Zu den Neuerungen gehört Rate Shaping. Die bei F5 I-Role genannte Funktion stellt sicher, dass für wichtige Anwendungen stets ausreichend Bandbreite zur Verfügung steht. Ebenfalls lässt sich nun der Netzwerkverkehr in beide Richtungen analysieren. Damit kann unter anderem verhindert werden, dass vertrauliche Daten aus einem Webshop ins Netzwerk gelangen. Ausserdem soll die Administration erheblich vereinfacht worden sein. In der Grundausstattung sind die drei Geräte mit dem SSL-Beschleuniger für bis zu 100 Transaktionen pro Sekunde ausgestattet. Für zusätzliche Softwaremodule müssen weitere 1995 Dollar hingeblättert werden.
Zur gleichen Zeit hat die Konkurrentin Redline Networks ihre 3G-Cache-Software aufgefrischt. Nun können häufig benutzte Daten von Servern heruntergeladen werden, um Netzwerkapplikationen zu beschleunigen. Die Software ist ab 5000 Dollar zu haben und läuft auf der hauseigenen Appliance E/X 3250, die mit 33 000 Dollar zu Buche schlägt.
Neben F5 und Redline sowie den grossen Switch-Anbietern wie Cisco Systems und Nortel Networks buhlen auch kleinere Spezialisten wie etwa Radware oder Netscaler um die Gunst der Anwender. Allen Firmen ist gemeinsam, dass sie seit kurzem die Sicherheit höher gewichten. So hat F5 im Juni die Firewall-Herstellerin Magnifire und vor knapp einem Jahr die SSL-Verschlüsselungsspezialistin U-Roam übernommen.


Das könnte Sie auch interessieren