05.01.2012, 11:57 Uhr

«Du sollst kopieren und verbreiten»

In Schweden ist eine aus der Filesharing-Bewegung entstandene Glaubensgemeinschaft offiziell als Religion anerkannt worden.
«Das Internet ist mein verteiltes Hirn», lautet einer der Wahlsprüche der Kopimisten, die in Schweden nun offiziell als Religionsgemeinschaft anerkannt worden sind
Die missionierende Kopimistengemeinde, wie sich die Religionsgemeinschaft selbst nennt, ist nach eigenen Angaben vom Kammerkollegium, einer schwedischen Behörde, die unter anderem für die Zulassung von religiösen Bewegungen zuständig ist, offiziell als Religion anerkannt worden.

Die Kopimisten wurden 2010 vom Philosophie-Studenten Isak Gerson gegründet und haben ihre Wurzeln in der File-Sharing-Szene des Landes, die mit der Piratenpartei auch schon starke politische Bewegungen hervorgebracht hat. Die Religion soll bereits einige tausend Mitglieder zählen.

Als Glaubensgrundsätze gelten unter anderem die Aufforderung «Kopiere und verbreite» und «alles Wissen für alle». Die Religion wendet sich explizit gegen Antipirateriegesetze und Kopierschutztechniken. Des weiteren erklärt die Gemeinschaft, deren Priester sich Operateure nennen, das Internet für heilig und den Code zum Gesetz.

Mitglied werden ist einfach, erfordert jedochlaut Webseite der Kopimisten einen speziellen Ritus. Dieser sieht vor, die persönlichen Angaben der Gemeinschaft beim Übertritt zu übergeben und das Logo der Bewegung, ein stilisertes «K», zu kopieren.


Das könnte Sie auch interessieren